• YTAE Group Pic - Innsbruck Theaterauftritt 2011, © by Roberto Lorenzatto 2011
    YTAE Group Pic - Innsbruck Theaterauftritt 2011
  • Grenzübergreifendes Umweltbildungsprojekt Österr./Ungarn
    Grenzübergreifendes Umweltbildungsprojekt Österr./Ungarn
    HS Frauenkirchen kartiert unterschiedliche Lebensräume rund um den Albersee/Illmitz/Burgenland.
  • ESFALP Academy 2014, © by Alex Spineanu
    ESFALP Academy 2014
  • ESFALP Academy 2012, © by Lukas Ilgner
    ESFALP Academy 2012
  • ESFALP Academy 2012, © by Lukas Ilgner
    ESFALP Academy 2012
  • Auftaktveranstaltung ESFALP 2012, © by Lukas Ilgner/ WWF
    Auftaktveranstaltung ESFALP 2012
  • ESFAlP II Final event
    ESFAlP II Final event
  • Esfalp III Akademie 2010, © by Lukas ILGNER
    Esfalp III Akademie 2010
  • Take The Leap - Be the Change!, © by Jugendgruppe Tirol, 2013
    Take The Leap - Be the Change!
  • Group Foto - EYTAE summer camp 2011, © by Nate Spees, 2012
    Group Foto - EYTAE summer camp 2011
  • Fortbildung am Inn, © by WWF Anton Vorauer
    Fortbildung am Inn
    LehrerInnen-Fortbildung zum Thema naturnahe Flüsse.

WWF und Bildung für Nachhaltige Entwicklung

Über die Relevanz von Umweltbildung – mit Herz und Hirn für den Planeten
Um unsere Erde steht es schlecht: wir verschmutzen unsere Umwelt, überfischen unsere Meere, roden unsere Wälder und verpesten unsere Luft. Das volle Ausmaß unseres Handelns wird unsere kommenden Generationen treffen. Trotzdem scheint es, als würde dieses Bedrohungsszenario für große Teile der Gesellschaft noch nicht schlimm genug sein. Und genau da setzt die Umweltbildung an.

Wir bieten professionelle Betreuung und Unterstützung in folgenden Bereichen:


„Der WWF versteht unter Bildung nicht nur die Anreicherung von Wissen, sondern viel mehr. Es geht uns um die langfristige und nachhaltige Entwicklung von Kompetenzen und das Aufzeigen von Handlungsmöglichkeiten. Der Wert der Natur muss mit positiven Erlebnissen und Erfahrungen verknüpft werden, denn wir wollen junge Menschen nicht nur rational davon überzeugen, dass unser Planet schützenswert ist. Sie sollen es auch fühlen“, erklärt Barbara Tauscher, Leiterin des Umweltbildungsprogrammes beim WWF Österreich, ihr Ziel.

Eine lebenswerte Zukunft wird hier und heute geschaffen. Die Kinder und Jugendlichen lernen, dass sie mit richtigem Handeln die Welt verändern und gestalten können. Wir müssen ihnen Wege und Möglichkeiten aufzeigen, im Sinne einer zukunftsfähigen Gesellschaft.

Umweltbildung muss mobilisieren, Menschen in die Verantwortung holen und aufzeigen, was jede und jeder Einzelne für den Erhalt unseres Planeten tun kann. Und damit kann man nie früh genug anfangen.