• EARTH HOUR: 1300 Kerzen in Rattenberg, Tirol, © by Josef Fürst / Stadt Rattenberg
    EARTH HOUR: 1300 Kerzen in Rattenberg, Tirol
  • EARTH HOUR Schriftzug, © by Jeremiah Armstrong / WWF Canada
    EARTH HOUR Schriftzug

Das war die EARTH HOUR 2015: Alle Infos, Bilder & Videos

Licht aus in 172 Ländern: Die EARTH HOUR 2015 brach alle Rekorde
Hier klicken: VIDEOS & BILDER von der EARTH HOUR 2015

Von der Antarktis bis zur Internationalen Raumstation: In 172 Ländern und Territorien gingen in mehr als 7.000 Städten und Gemeinden die Lichter während der EARTH HOUR 2015 aus. Mehr als 1.400 berühmte Denkmäler und bekannte Gebäude wurden verdunkelt. „Die Earth Hour brach heuer alle Rekorde und war ein deutliches Zeichen für die Entscheidungsträger auf der UN-Klimakonferenz in Paris. Dort soll im Dezember ein weltweiter Vertrag beschlossen werden, der die Erderwärmung deutlich unter zwei Grad beschränkt“, so WWF-Sprecher Franko Petri. Zahlreiche Prominente wie UN-Generalsekretär Ban Ki-moon, Topmodel Gisele Bündchen, Fußballer Lionel Messi, Schauspieler Jared Leto, Tennisstar Andy Murray und viele andere unterstützten die EARTH HOUR aktiv.



Alle Landeshauptsstädte Österreichs machten mit


In Österreich wurden die Wahrzeichen aller Landeshauptstädte verdunkelt. In Wien waren finster: das Rathaus, die Schlösser Schönbrunn mit der Gloriette und Belvedere, der Arsenalturm, das Donauzentrum, die Stadthalle, die Ministerien für Äußeres und Umwelt sowie Hotels und weitere Gebäude. In vielen Städten und Gemeinden Österreichs wurde ebenfalls verdunkelt. In Rattenberg und Kufstein wurden die Lichter von großen Teilen der Stadt abgeschaltet und die Earth Hour wurde im Rahmen von Fackelzügen und Events gefeiert. Zahlreiche Unternehmen und Privathaushalte beteiligten sich an der Aktion. Die WWF-Jugendgruppe YTAE veranstaltete einen Poetry Slam in Wien.

Hier klicken: VIDEOS & BILDER von der EARTH HOUR 2015

Downloads