• Amur Leopard, © by David Lawson/WWF-UK
    Amur Leopard

Die letzten Amur-Leoparden brauchen Ihre Hilfe!

Nationalpark "Leopardenland" soll sie schützen
Die seltensten Großkatzen der Welt, die Amur-Leoparden, stehen am Rande des Aussterbens: Derzeit gibt es nur noch rund 30 Exemplare in der Amurregion Russlands. 50 % ihres Lebensraumes sind in den letzten 20 Jahren verschwunden. Nach 12 Jahren Arbeit ist es dem WWF endlich gelungen, die russische Regierung zu überzeugen, einen Nationalpark einzurichten, um die letzten Amur-Leoparden vor dem Aussterben zu schützen.


Retten Sie die faszinierenden Raubkatzen -
werden Sie Wildlife-Pate!



„Leopardenland“ heißt der Nationalpark im Südwesten der Provinz Primorsky mit einer Größe von 262.000 Hektar, das entspricht der Größe von Vorarlberg. Er wird zusammmen mit dem bestehenden Naturreservat Kedrovaya Pad verwaltet.

Leopard, © by WWF-Canon/Martin HARVEY
Der Nationalpark deckt 60 Prozent aller Lebensräume der Amur-Leoparden ab, insbesondere die Gebiete, in denen weibliche Amur-Leoparden ihre Jungen bekommen. „Der neue Nationalpark ist eine der wichtigsten Maßnahmen zur Rettung der Art“, sagte Igor Chestin, Geschäftsführer von WWF Russland.

Sehen Sie im Video "Leopard Wedding" ein Amur-Leoparden Pärchen im neuen Nationalpark Leopardenland:



Helfen Sie uns, die faszinierenden Raubkatzen zu retten und werden Sie jetzt Wildlife-Pate!


Mehr Informationen: