• Bild zur Darstellung der Energieverluste, © by National Geographic Stock/Tyrone Turner/WWF
    Bild zur Darstellung der Energieverluste
    Mittels Wärmebildkameras werden Bilder erstellt, die zeigen ob und wo Energieverluste stattfinden
  • Bild zur Darstellung der Energieverluste, © by National Geographic Stock/Tyrone Turner/WWF
    Bild zur Darstellung der Energieverluste
    Mittels Wärmebildkameras werden Bilder erstellt, die zeigen ob und wo Energieverluste stattfinden
  • Erneuerbare Energie, © by Global warming images/WWF Canon
    Erneuerbare Energie
  • COP 15 - Kopenhagen, © by Richard Stonehouse/WWF Canon
    COP 15 - Kopenhagen
  • Windkraftnutzung, © by Carlos G. Vallecillo/WWF-International
    Windkraftnutzung

Klimaschutz & Energie

Weniger Energieverbrauch und mehr erneuerbare Energie!

Warum?


… das Klima schützen?

Das Klima auf der Erde verändert sich drastisch und völlig unnatürlich. Das können wir Alle an unseren Gletschern beobachten und das zeigen die Daten der Klimawissenschaft ganz eindeutig. Die Globale Mitteltemperatur ist schon um 0,85 °C gestiegen, ab 1,5°C treten vermehrt unbeherrschbare Schäden auf. Extremwetter, Überschwemmungen und Wüstenbildung, Verbreitung von Krankheiten, Abschmelzen der Gletscher und Pole, Veränderungen der Jahreszeiten und Lebensbedingungen für Menschen, Tiere und Pflanzen. Die Liste ist lang und bedrohlich und All das hat schon begonnen! Wissenschaftliche Messungen zeigen klar, in der Luftschicht der Erde ist bereits 40 % mehr CO2 als auf natürliche Weise in den letzten 800.000 Jahren jemals war, die Ozeane erwärmen sich bis in 2000 Meter Tiefe, Wassermangel nimmt in vielen Regionen dramatisch zu. Die Hauptursache ist der menschliche Einfluss: Die Veränderung der Atmosphäre durch Treibhausgase wodurch die Wärmeabstrahlung zurückgehalten wird und die großflächige Abholzung von Wäldern. Trotzdem dieser gesicherten Erkenntnisse produzieren wir weiter schädliche Treibhausgase und versauern damit die Ozeane, verschwenden Energie und holzen die im Kampf gegen den Treibhauseffekt so wichtigen Regenwälder massenhaft ab. Es ist Zeit umzudenken. Wir müssen jetzt und wirksam handeln!

Wie?


… den Klimawandel stoppen?

Wir müssen deutlich weniger Energie verbrauchen, auf erneuerbare Energien umsteigen und die Wälder und Ozeane zur Klimaregulierung schützen.
Klima, das sind Abläufe in Jahrzehnten und sehr großen Gebieten. Deshalb muss:
  • Die Politik langfristige Zielsetzungen und zuverlässige politische Rahmenbedingungen schaffen. Auf allen Ebenen, also weltweit, in den großen politischen Regionen wie der EU, den Nationalstaaten und auch den Ländern und Gemeinden.
  • Die Wirtschaft ihre Verantwortung noch viel ernster nehmen: In Energieeffizienz investieren, erneuerbare Energien verstärkt verwenden, mehr Produkte und Dienstleistungen anbieten die das Klima schützen. Ganz wichtig ist es die Emissionen vor und nach dem eigenen Unternehmen zu berücksichtigen. Also vorher den Abbau der Rohstoffe, deren Verarbeitung und Transport sowie nachher die Verwendung und Entsorgung der Produkte. Das ist oft ein Vielfaches der direkten Emissionen eines Betriebes. Bei Banken und Versicherungen sind diese indirekten Emissionen hundertfach.
  • Jede/r  von uns Verantwortung übernehmen. Unsere Einkäufe, unsere Autofahrten und Flüge, unsere Müllberge, sie alle sind die Treiber der wirtschaftlichen Entwicklungen und auch der Fehlentwicklungen. Wir sind alle beteiligt, daher können – besser MÜSSEN wir auch alle etwas dagegen tun.

Energie!


… ist der Schlüssel für den Klimaschutz.

Dies ist das Schüsselthema beim Klimaschutz. Weltweit kommen 35 % aller Treibhausgasemissionen aus dem Energiesektor und ohne Maßnahmen könnten sich diese Emissionen verdoppeln, wenn nicht sogar verdreifachen. Energie muss sparsam und erneuerbar sein - zu 100 %! Dieses Ziel, müssen wir bis 2050 erreichen um den Klimawandel zu begrenzen - weltweit.
Der WWF PDF-Dokument, 1,05 MB Energy Report zeigt einen Weg. Diesen Weg gilt es jetzt konsequent zu gehen, in der Politik, der Wirtschaft und durch die Unterstützung jedes/r Einzelnen.

Die angegebenen Zahlen stammen aus dem fünften Sachstandsbericht des IPPC (Teilberichte 1 und 3)
WWF CEO Jim Leape bei der COP15 in Kopenhagen, © by Richard Stonehouse/WWF Canon
Ziele des internationalen WWF-Netzwerks
mehr...