Alle WWF Artikel

© Alex Voyer/ Silverback/ Netflix

2023: Ist die Natur am Ende?

Retten Sie 2023 der Natur das Leben!

2023 steht erst am Anfang, die Natur jedoch kurz vor ihrem Ende. Es gibt noch Hoffnung, wenn wir alle gemeinsam etwas dagegen tun. Gemeinsam können wir 2023 zu einem guten Jahr für den Natur- und Artenschutz machen. Bitte helfen Sie mit Ihrer Spende!

2023 drängt die Zeit

Uns droht das größte Artensterben seit den Dinosauriern. Denn die weltweit untersuchten Wildtierbestände sind seit 1970 um fast 70 % gesunken. Rund eine Million Arten könnten in den nächsten Jahrzehnten ihren Lebensraum verlieren und aussterben. Vor allem um den Amazonas-Regenwald steht es sehr schlecht. Den Amazonas-Flussdelfinen und Seekühen geht der Lebensraum aus und die dort untersuchten Wildtierbestände haben sich sogar um erschreckende 94 % verringert. Dem spielt auch noch die Wilderei zu, denn diese bringt zahlreiche bedrohte Arten an den Rand des Aussterbens. Tiger, Löwen, Elefanten, Nashörner, Affen und sogar Seepferdchen werden illegal gejagt, getötet und gehandelt. Das muss aufhören. Und auch Österreich ist ein Land voller Baustellen. Jeden Tag verschwinden Naturjuwele unter dicken Schichten von Beton. Aktuell sind nur mehr 7 % der Landschaft naturbelassen, was dazu führt, dass über 80 % von europarechtlich geschützten Tier- und Pflanzenarten in keinem guten Zustand sind. Bitte helfen Sie mit Ihrer Spende!

Gorilla

Unser Rettungsplan für die Natur und ihre Artenvielfalt

Die gute Nachricht ist: Die Natur ist noch nicht am Ende. Noch kann sie sich erneuern und erholen, wenn wir Sie dabei unterstützen. So beispielsweise auch in Nepal, wo wir 2022 einen großen Erfolg feiern konnten. Durch gezielte Artenschutzarbeit, Lebensraumschutz sowie intensive Bekämpfung der Wilderei hat sich dort in den letzten 12 Jahren die Bestandszahl der Tiger fast verdreifacht. Auch die Rückkehr der Seeadler nach Österreich konnten wir dank unserem Seeadler-Projekt umsetzen. Das geht jedoch nur durch die tatkräftige Unterstützung jedes Einzelnen.

Bitte helfen Sie uns, das Artensterben und den Lebensraumverlust zu stoppen und der Natur einen Neuanfang zu schenken!

  • € 24,- helfen, das Artensterben zu stoppen. Damit das, was bei dem Tiger in Nepal gelungen ist, bald auch an anderen Orten möglich ist. Die Erholung der Natur.
  • € 48,- helfen, dem Lebensraumverlust einen Riegel vorzuschieben und neue Schutzgebiete zu errichten: in der Arktis, in den Meeren, in den Regenwäldern und in Österreich.
  • € 72,- helfen, die Wilderei zu bekämpfen – mit Rangern. Denn die Natur braucht einen sicheren Ort, um sich zu erneuern.

2023 braucht es Sie dringend. Bitte retten Sie der Natur das Leben. 

Sie möchten helfen?

Auf www.wwf-aktiv.at können Sie ganz unkompliziert online für dieses Projekt spenden.