Alle WWF Artikel

 

© Suyash Keshari / WWF.jpg

Machen Sie das Jahr des Tigers zu seinem Comeback

Wir geben die Tiger nicht auf. Und Sie? Helfen Sie jetzt!

Am 1. Februar begann das chinesische Jahr des Tigers. Einen Grund zum Feiern gibt es für die letzten 3900 freilebenden Tiger jedoch leider nicht. Ihr Überleben ist noch immer in großer Gefahr. Denn weltweit stehen die Tiger noch immer kurz vor der Ausrottung.

In den letzten 12 Jahren ist viel passiert und es gab erste kleine Erfolge. Der WWF vergrößerte Schutzgebiete, wilderte Tiger aus und sorgte für eine Verstärkung der Schutzbemühungen. Die Zahlen der freilebenden Tiger sind dadurch sogar leicht gestiegen, jetzt dürfen wir jedoch nicht nachlassen. Um den anmutigen Großkatzen zu ihrem Comeback zu helfen, müssen wir noch viel tun. Bitte helfen Sie mit Ihrer Spende!

Die Hindernisse für das Tiger Comeback

Vor allem die Wilderei und illegale Wildtiermärkte verhindern die Ausbreitung der Tiger. Tigerfelle, -knochen und andere Tigerprodukte erzielen noch immer horrende Summen auf den Wildtiermärkten. Und die Gier auf das schnelle Geld steigt.

Auch der Lebensraumverlust wirkt der Ausbreitung der Tiger entgegen. Denn diese benötigen große Gebiete, in denen sie umherstreifen können. Deswegen braucht es mehr Schutzgebiete um den Lebensraum für die Tiger zu gewährleisten. Doch auch in den Schutzgebieten herrschen Gefahren. Es braucht Ranger, die in diesen Gebieten tagtäglich patrouillieren um Fallen zu entfernen und Wilderer abzuschrecken.

Ranger

Unser Rettungsplan für die Tiger

Um einen Wachstum des Tiger-Bestands zu ermöglichen, müssen wir den Tiger Lebensraum schützen, vergrößern und mit anderen Tiger Lebensräumen vernetzen. Nur so können die Tiere zwischen den Schutzgebieten wandern. Das erhöht auch die Chance auf Jungtiere. Gleichzeitig müssen auch Lösungen für das friedliche Zusammenleben von Tigern und Menschen gefunden werden. Da diese oft sehr nahe beieinander leben. Durch Aufklärung der lokalen Bevölkerung und gemeinsame Lösungsprozesse sollen so illegale Abschüsse verhindert werden. Größere Verbreitungsgebiete für Tiger bedeuten aber auch mehr Schutzvorkehrungen. Der Schlüssel zum Erfolg sind hierbei gut ausgebildete und ausgerüstete Ranger vor Ort.

Bitte helfen Sie mit Ihrer Spende die Tiger zu schützen!

  • € 20,- für den Kampf gegen Wilderei und den illegalen Handel mit Tigerfellen und Knochen.
  • € 30, – für den Ausbau von Schutzgebieten in den natürlichen Lebensräumen der Tiere.
  • € 45, – für Wildtierkameras, die den Rangern dabei helfen, selbst tief im Dschungel Erkenntnisse über die Anzahl der verbliebenen Tiger zu sammeln.

Helfen Sie das Jahr des Tigers zu einem Guten zu machen. Ihre Spende schenkt den Tigern eine Zukunft.

Sie möchten helfen?

Auf www.wwf-aktiv.at können Sie ganz unkompliziert online für dieses Projekt spenden.