Pandastische Ideen zur EARTH HOUR 2022: Vom Mondscheinessen bis zum Sterne schauen!

16. März 2022 | Team Panda News

Jeden letzten Samstag im März – das ist heuer am 26. 3. 2022 – findet die Earth Hour statt! Der WWF hat diese weltgrößte Klimaschutz-Aktion im Jahr 2007 begründet. Millionen Menschen machen mit und drehen ab 20:30 Uhr für eine Stunde das Licht ab. Auch viele Städte auf der ganzen Welt verdunkeln ihre Wahrzeichen.

Hier in unserem TEAMPANDA-Wissensblatt erfährst du alle Hintergründe über die „Stunde der Erde“. Genießt sie gemeinsam, und setzt zugleich ein Zeichen für den Klimaschutz!

Ein Bub mit Earth Hour Lampion (c) WWF/Richard Stonehouse

Im März 2022 kommt ein wichtiger Gedanke hinzu: Wir vom WWF machen uns gemeinsam mit euch für einen Planeten stark, in dem Mensch und Natur im Einklang miteinander leben. Dafür ist es aber nötig, dass auch die Menschen untereinander in Frieden leben! Die Earth Hour kann daher eine „Peace Hour“ sein: eine gemeinsame Stunde für eine friedliche, klimagerechte und bessere Welt.

Hier sind Pia Pandas‘ Ideen für diese besondere Stunde:

Wie wäre es zum Beispiel mit …

 

 

einem köstlichen Mondscheinessen? Kocht doch gemeinsam und genießt euer Menü bei Kerzenlicht! *) Hier findest du drei tolle vegetarische Rezepte, die wir uns für euch ausgedacht haben: Als Vorspeise gibt es Tomatensuppe, danach einen Kartoffelstrudel und als Nachspeise einen innen flüssigen Schokokuchen.

© pixabay

einem Spieleabend? Gemeinschaftsspiele wie Monopoly oder Activity machen immer Spaß! Das dämmrige Kerzenlicht eignet sich besonders gut für Schummelspiele 🙂 Oder auch einfach zum Herumgeistern und -gespenstern …

(c) Bill Ivy/Ivy Images/WWF-Canada

einer musikalischen Darbietung? Spielst du ein Instrument? Dann gib doch ein Wohnzimmerkonzert für deine Familie oder deine Freund*innen. Natürlich könnt ihr auch mit Percussion-Instrumenten Musik machen und dazu singen oder Geschichten erzählen.

© Jeremiah Armstrong/WWF-Canada

 

…. einer Mal- und Zeichensession im Dunkeln? Malen bei Kerzenschein ist eine Herausforderung. Welche Farben hast du erwischt? Was kommt bei dir heraus? Besonders beeindruckend schauen leuchtende Neonfarben aus. Macht ein Spiel daraus und nennt euch gegenseitig Sachen, die gemalt werden sollen.

© pixabay

 

…. einer weißen Wimpelkette? Die Fähnchen lassen sich ganz einfach aus Stoffresten basteln, die an eine Schnur geklebt werden. Ihr könnt sie anschließend als Zeichen für den Frieden ins Fenster hängen.

© Anke Sundermeier

…. einem eigenen, selbst gebastelten Earth Hour – Licht? Du kannst es ohne viel Aufwand aus einem bemalten Glas herstellen. Hier ist unsere Anleitung: Die Erde im Marmeladenglas

 

© WWF

 

…. „Höhle-Bauen“ im Zimmer? Bau dir in deinem Zimmer einen gemütliche Kuschelhöhle. Du kannst dir zum Beispiel aus Leintüchern und Pölstern ein Zelt basteln. Vielleicht machen deine Freund*innen auch mit. Hört euch dann in eurer Höhle gemeinsam eine schöne Geschichte an

© pixabay

Sterne schau’n? Den Sternenhimmel zu beobachten ist faszinierend – ob auf der Terrasse oder einfach am Fenster. Wenn der Himmel klar ist und viele Lichtquellen ausgeschaltet sind, ist das umso schöner. Vielleicht wollt ihr einen Nachtspaziergang mit Laternen machen?

(c) WWF / Richard Stonehouse


Klick auf den gelben Button und finde noch mehr Tipps von Pia Panda für diese ganz besondere Stunde. Ihr könnt euch auch hier auf unserer Earth Hour Karte eintragen und eine virtuelle Kerze zum Leuchten bringen.  Habt eine schöne Earth Hour!

 

Wimpelfoto © Anke Sundermeier, Malfoto © pixabay.com
Achtung: Die meisten Kerzen bestehen aus Paraffin, einem Produkt aus Erdöl. Auch bei Kerzen aus Stearinwachs ist Vorsicht geboten, denn hier kann unzertifiziertes Palmöl drinstecken. Die bessere Alternative: Kerzen aus Bienenwachs, Sojawachs oder Raps. Noch nachhaltiger ist es, Kerzen aus alten Kerzen- und Wachsresten selbst herzustellen!

Rückfragen

Weitere Neuigkeiten

WWF-Aktion: Wiese und Bäume statt Beton!

WWF-Aktion: Wiese und Bäume statt Beton!

© Johannes ZinnerDer 20. Oktober 2021 ist ein wichtiger Tag für den Schutz unseres Bodens. Der WWF hat Vertreter*innen der Regierung, der Bundesländer und der Gemeinden an einen Tisch gebracht. Wir fordern: Politikerinnen und Politiker müssen den Flächen“fraß“ endlich...

mehr lesen
Tiere in Not: So kannst du Igeln helfen!

Tiere in Not: So kannst du Igeln helfen!

Igel schützen - so gehts! Igel haben es nicht leicht: Sehr viele werden von Autos überfahren. In Wohngebieten finden sie immer seltener einen passenden Unterschlupf. Wollt ihr ihnen helfen? Hier findet ihr unsere Tipps: Igel brauchen Hecken, hohes Gras, Sträucher und...

mehr lesen
Perfekt getarnt: Die besten Tigerverstecke

Perfekt getarnt: Die besten Tigerverstecke

Die größte Raubkatze der Erde ist eine beeindruckende Erscheinung! Mit ihrem orangefarbenen Fell und den schwarzen Streifen sind Tiger in freier Natur perfekt getarnt: Die Streifen-Zeichnung ist bei jedem Tier anders – man nennt das "individuell" - so wie der...

mehr lesen
Am 29. Juli ist Welterschöpfungstag

Am 29. Juli ist Welterschöpfungstag

Am 29. Juli ist Welterschöpfungstag Der so genannte Earth Overshoot Day oder Welterschöpfungstag findet heuer bereits am 29. Juli statt. Es ist der Tag, an dem die Ressourcen der Erde - das heißt alle Naturgüter die wir zum Beispiel für Nahrung, Kleidung und Baustoffe...

mehr lesen
Basteltipp: Papier selber machen

Basteltipp: Papier selber machen

In Österreich werden pro Jahr rund 1,5 Millionen Tonnen Altpapier gesammelt. Beim Recycling, also beim Wiederverwerten des Altpapiers, gehört Österreich weltweit zu den Spitzenreitern. Aus dem Altpapier stellt man Recycling-Papier, Karton, Wellpappe, Pack-, Zeitungs-...

mehr lesen
Kinder und Jugendliche vor den Vorhang

Kinder und Jugendliche vor den Vorhang

Willst auch du eine Aktion für bedrohte Tierarten starten? Berichte zum Beispiel deinen Schulkolleg*innen über ein Tier das dich besonders interessiert. Informiere deine Freund*innen mit einem Referat, einer Aktion oder Ausstellung. Vielleicht finden dann mehr Kinder...

mehr lesen
Challenge: Stoppt den Plastikmüll im Meer!

Challenge: Stoppt den Plastikmüll im Meer!

Im April 2021 war ein Schwerpunkt des Jugendmagazins JÖ der Problematik der Überfischung und Meeresverschmutzung, sowie dem zunehmenden Plastikmüll gewidmet. Für Pädagog*innen: Möchten auch Sie die Zeitschriften des JUNGÖSTERREICH-Bildungsmedienverlags mit...

mehr lesen
Sind Faultiere wirklich faul?

Sind Faultiere wirklich faul?

Wenn sich ein Faultier durch die Bäume hangelt, ist es mit einer Geschwindigkeit von acht bis zehn Metern pro Minute unterwegs. Die meiste Zeit bewegen sich Faultiere überhaupt nicht. Sie schlafen etwa 15 bis 18 Stunden am Tag! Ein Leben lang abhängen Im Regenwald von...

mehr lesen
Vincent Bueno schenkt dem Planeten seine Stimme

Vincent Bueno schenkt dem Planeten seine Stimme

Morgen startet das zweite Halbfinale des Eurovision Song Contest! Österreichs Teilnehmer Vincent Bueno wendet sich aus diesem Anlass mit einer Botschaft an alle Fans: „Ich gebe meine Stimme für den Planeten – werdet ihr es auch tun?“ #VoiceForThePlanet - eine stimmige...

mehr lesen
Der Komodowaran

Der Komodowaran

Die riesigen Echsen sehen den Dinosauriern ziemlich ähnlich. Eine direkte Verwandtschaft gibt es trotzdem nicht! Warane entwickelten sich nämlich erst viele Millionen Jahre, nachdem die Dinos von der Erde verschwunden waren. Die größte Echse unserer Zeit Der...

mehr lesen
Die bizarren Echsen der Welt

Die bizarren Echsen der Welt

Weltweit gibt es tausende verschiedene Arten von Reptilien. Dazu zählen etwa Krokodile und Schildkröten, oder die in Österreich heimische Ringelnatter und die Zauneidechse. Viel riesiger als unsere Eidechse ist ... Der Komodowaran Die größte Echse der Welt kann drei...

mehr lesen
Die 10 größten Geheimnisse von Löwen

Die 10 größten Geheimnisse von Löwen

1. Fast alle wilden Löwen leben in Afrika, aber eine kleine Gruppe.. ... existiert in Indien! Der Sasan Gir Nationalpark im Westen Indiens ist die einzige Region außerhalb Afrikas, in der noch freilebende Löwen zu finden sind. 2. Sie sind Schwergewichte Männchen...

mehr lesen
Fünf junge Luchse freigelassen!

Fünf junge Luchse freigelassen!

Lenka, Julija, Tris, Zois und Aida. So heißen die fünf Luchsinnen und Luchse, in die der WWF große Hoffnungen setzt. Sie sollen die julischen Alpen südlich von Kärnten wieder mit Luchs-Leben erfüllen. Wildtiere aus Slowenien, Italien und Österreich kommen in diesem...

mehr lesen
Food-Detektive retten Lebensmittel!

Food-Detektive retten Lebensmittel!

Lebensmittelverschwendung, also das Wegwerfen von Essen, das eigentlich noch genießbar wäre, ist ein großes Problem für die Umwelt. Schau dir dazu mal unser Video an: Warum wird so viel Essen weggeschmissen? Einer der Gründe ist, dass wir oft so viele Vorräte zu Hause...

mehr lesen