Wilderei: Die tödliche Gefahr für Tiger, Nashörner und Co.

Warum auf so viele seltene Arten Jagd gemacht wird

Die Wilderei – also verbotene Jagd – und der Handel mit Tieren oder ihren Körperteilen, wird immer schlimmer. Für Tiger, Nashörner, Elefanten und viele andere geschützte Tierarten, ist sie die größte Bedrohung! Der WWF hat deshalb seinen Einsatz in Afrika und Asien verstärkt. Er will auf bedrohte Tiere besser aufpassen. Vor allem Wildhüter sind dabei wichtige Verbündete.

Ein Beispiel von vielen siehst du hier: Diesem Nashorn-Weibchen haben Wilderer das Horn und Teile des Schädelknochens entfernt.

Verletztes Nashorn, © by B.Stirton/Getty Images/WWF Verletztes Nashorn, © by B.Stirton/Getty Images/WWF

Ein verletztes Nashorn © B. Stirton/Getty Images/WWF

Das Weibchen wurde am nächsten Tag gefunden, als es unter großen Schmerzen umherlief. Wie durch ein Wunder hat es überlebt und wurde vom Tierarzt versorgt. Später hat sich das Weibchen mit diesem Nashorn-Bullen zusammengetan.

Das Horn eines Nashorns

Das Horn eines Nashorns © O. Jennersten/ WWF

Wo wird gerade besonders viel gewildert?
Vor allem in Afrika. Neben Nashörnern werden auch Afrikanische Elefanten getötet, um ihre Stoßzähne aus Elfenbein teuer zu verkaufen. Im Bild siehst einen Wilderer dem ein Horn abgenommen wurde.

Auch Schuppentiere, Meeresschildkröten und viele andere Tier- und Pflanzenarten müssen sterben, weil kriminelle Banden sie zu Geld machen. Leider gibt es immer mehr Menschen, die für gewilderte Tiere oder deren Körperteile viel Geld zahlen. Meistens in Asien. Dort gibt es Märkte und Geschäfte wo Wildtiere oder Schmuck aus Elfenbein angeboten werden.

Warum kauft jemand Elfenbein oder Tigersachen?

Dieses Tigerfell wurde am Flughafen beschlagnahmt

Dieses Tigerfell wurde am Flughafen beschlagnahmt © WWF

Manche Leute hängen sich einen Stoßzahn an die Wand oder ein Tigerfell übers Sofa, um damit anzugeben. Außerdem wird aus Elfenbein teurer Schmuck geschnitzt.

Das Horn der Nashörner ist inzwischen teurer als Gold, weil es zum Beispiel angeblich Krankheiten heilen soll. Das ist aber Blödsinn. Nashornpulver besteht aus dem gleichen Material wie deine Fuß- und Fingernägel. Trotzdem geben manche Menschen riesige Summen für ein bisschen Nashornpulver aus.

"Produkte" aus Elefanten

„Produkte“ aus Elefanten © J. Cotten/ IFAW/ WWF

Auch Körperteile von Tigern und Löwen werden für viel Geld als Heilmittel gegen Krankheiten verkauft. Polizei und Zoll haben von Schmugglern auch schon Elefantenfüße, Affenschädel und Eisbärtatzen beschlagnahmt. Mehr in unserem Video:

Wilderei ist nicht erlaubt. Warum wird trotzdem gewildert?

Mit dem verbotenen Verkauf von Elfenbein, Nashorn-Horn, Tigerknochen und den Körperteilen vieler anderer Tierarten können Wildererbanden unglaublich viel Geld verdienen. Denn weltweit gibt es genug Menschen, die dafür eine Menge bezahlen.

Besonders in armen Ländern verlockt die Aussicht auf viel Geld Menschen dazu, mit der Wilderei etwas zu verdienen. Denn in vielen Regionen haben die Menschen keine Arbeit.

Schlingfallen

Fallen gegen Schneeleoparden © Antonio Zarzueta

Manche Wilderer wissen auch gar nicht, welchen Schaden sie der Natur zufügen. Zum Beispiel, wenn sie solche Fallen einsetzen.

In vielen armen Ländern wird außerdem zu wenig aufgepasst. Es gibt zu wenige Wildhüter und Polizisten. Wilderer werden kaum verfolgt, und die wenigen vorhandenen Wildhüter sind oft nur schlecht ausgerüstet. Wird ein Wilderer mal erwischt, wird er in vielen Ländern auch kaum bestraft.

Gibt es noch andere Gründe für Wilderei?

Ja. Viele große Tiere wie Elefanten oder Raubtiere werden auch von Menschen gejagt, weil sie ihre Siedlungen, sie selbst oder ihre Nutztiere bedrohen. Das kommt immer öfter vor, weil Menschen zunehmend Äcker, Viehweiden und Siedlungen dort anlegen, wo zum Beispiel Elefanten oder Löwen leben.

Ein Elefant zerstörte diesen Wassertank, © by J.Benn_WWF

Ein Elefant zerstörte diesen Wassertank ©  J. Benn/WWF

Dieser Wassertank wurde von einem Elefanten kaputtmacht. Natürlich sind die Dorfbewohner nicht gut auf ihn zu sprechen.

Manchmal kommt es auch vor, dass Raubkatzen Nutztiere wie Rinder oder Schafe reißen. Das ist für die meist armen Bauern ein großer Verlust. Einige von ihnen verfolgen aus diesem Grund Großkatzen und erschießen oder vergiften sie.

Lies hier, was der WWF gegen Wilderei tut und wie du helfen kannst!

TEAM PANDA Mitglied werden?

Jetzt eine WWF TEAM PANDA Mitgliedschaft verschenken und den Naturschutz unterstützen. Mit einem Beitrag von 35,- € pro Jahr helfen Sie dem WWF bedrohte Tierarten, Natur und Umwelt zu schützen. Als Willkommensgeschenk bekommt jedes Mitglied ein tolles Überraschungspaket mit einem persönlichen Mitgliedsausweis!

Rückfragen

Lies hier mehr

Was der WWF gegen Wilderei tut
... und wie du mithelfen kannst
Unterrichtsmaterialien: Gefährliche Wilderei
Referat Der Tiger
Der Fingerabdruck des Tigers? Seine Fellzeichnung!
Video: Löwenbabys in Namibia
Seltene Aufnahmen der automatischen Kamera