Dein Eisberg aus dem Tiefkühlfach

Experiment mit den Tieren der Arktis

Die Eisschollen im Polarmeer schmelzen immer schneller. Die Eisbären müssen sich beeilen, um rechtzeitig ihre Nahrungsgründe zu erreichen. Bastelt euren eigenen Eisberg und legt die Tiere dann Schicht für Schicht frei.

Eisberg basteln

Das brauchst du:

  • Wasser
  • evtl. blaue Lebensmittelfarbe, falls du es färben möchtest
  • große Schale, die ins Tiefkühlfach bzw. in die Tiefkühltruhe passt
  • großes Tablett oder Plastikkiste (für die „große Schmelze“)
  • Löffel, Wasserspritze oder Becher (um das warme Wasser aufs Eis zu träufeln)
  • Spieltiere der Arktis wie Eisbär, Rentier, Wal, Fisch …
  • Naturmaterialien wie Steine, Zweige, Kräuter…

Jetzt gehts los:

Das brauchst du für deinen Eisberg, © by WWF
Das brauchst du für deinen Eisberg, © by WWF

Richte dir alles her, was du brauchst. Fülle dann deine Schale (links oben im Bild) ein paar Zentimeter hoch mit Wasser. Wenn du willst, kannst du das Wasser auch blau färben. Dann ab in den Tiefkühler mit der Schale!

Ab ins Wasser, © by WWF
Ab ins Wasser, © by WWF

Ein bis zwei Stunden später kommen die ersten Tiere und Naturmaterialien hinein. Aber nicht alle – heb dir noch welche für die späteren Eisschichten auf. Stelle bzw. lege die Tiere auf die erste Eisschicht. Fülle etwas neues Wasser ein und gib die Schale wieder ins Tiefkühlfach.

Dieses Spiel wiederholst du alle paar Stunden -> Wasser dazu und einfrieren -> neue Tiere einlegen und einfrieren -> Wasser dazu und einfrieren etc. Wir haben diese Schritte auf zwei Tage verteilt.

Der Eisberg entsteht, © by WWF
Der Eisberg entsteht, © by WWF

Die Geduld hat sich gelohnt! Unterschiedliche Schichten mit Tieren sind entstanden. Eisbär, Walross und Polarfuchs haben wir zum Schluss nur noch mit den Pfoten ins Wasser gestellt. Abschließend wurde der Eisberg mit Felsen (Steinen) geschmückt.

Auf zum Schmelzen und Freilegen!

Nun wird der fertige Eisberg auf ein großes Tablett gegeben und etwas Wasser gewärmt. Achtung! Wenn du mit heißem Wasser arbeitest, lass dir bitte helfen!

Die Tiere werden freigelegt, © by WWF
Die Tiere werden freigelegt, © by WWF

Das warme Wasser wird mit Hilfe der Löffel, Spritzen oder Becher auf dem Eisberg geträufelt. Langsam kommen die Tiere zum Vorschein. Was gibt es alles zu entdecken?

Das Eis schmilzt immer weiter, © by WWF
Das Eis schmilzt immer weiter, © by WWF
Immer mehr Tiere kommen zum Vorschein, © by WWF
Immer mehr Tiere kommen zum Vorschein, © by WWF
Zum Schluss sind alle freigelegt!, © by WWF
Zum Schluss sind alle freigelegt!, © by WWF

Warum haben sich eigentlich keine Pinguine unter den Eisbären versteckt? Das weißt du sicher, oder?

Ansonsten verrät es dir unser Video

Hoffentlich hat dir das Experiment viel Spaß gemacht!

Verschenken Sie eine WWF TEAM PANDA Mitgliedschaft!

Jetzt eine WWF TEAM PANDA Mitgliedschaft verschenken und den Naturschutz unterstützen. Mit einem Beitrag von 35,- € pro Jahr helfen Sie dem WWF bedrohte Tierarten, Natur und Umwelt zu schützen. Als Willkommensgeschenk bekommt jedes Mitglied ein tolles Überraschungspaket mit einem persönlichen Mitgliedsausweis!

Rückfragen

Lies hier mehr

Winter? Eine super Zeit für eine Expedition in die Natur!
Kein Palmöl ist auch keine gute Lösung
Diese Produkte kannst du guten Gewissens kaufen
Fledermäuse basteln - Wo landen deine Flugkünstler?
Tiger, Elefant, Wolf & Co. brauchen Schutz
Mach mit!