wwf-spenden-regenwald-zerstoerung-brandrohdung

Äcker und Felder statt Regenwälder

13. Januar 2021 | Team Panda News

Was für ein trauriger Rekord: Seit dem Jahr 2004 ging in den besonders schlimm betroffenen Gebieten insgesamt 43 Millionen Hektar Regenwald verloren. Das hat der WWF für einen Bericht ausgerechnet, der heute veröffentlicht wurde.

Waldbrand, © by WWF-Canon/Michel GUNTHER
Waldbrand © WWF/Michel Gunther

Die zerstörten Flächen sind fünfmal so groß wie ganz Österreich! Ein Großteil wurde für die Schaffung von immer mehr Weide- und Ackerflächen niedergebrannt. Dazu kommen Bergbau, Straßenbau und andere Erschließungen.

Hier kannst du dir die Regenwälder der Welt auf einer interaktiven Karte ansehen.

Regenwälder sind wichtig für Mensch und Natur

Sie speichern Kohlenstoff, bieten Tier- und Pflanzenarten Lebensraum und helfen, Pandemien zu verhindern. Für den Regenwald-Experten Georg Scattolin vom WWF ist daher klar: „Wir müssen die Entwaldung dringend stoppen!“

Für den Bericht hat der WWF Satellitendaten aus dem Zeitraum von 2004 bis 2017 ausgewertet. Den größten Waldverlust muss der Amazonas in Brasilien, Kolumbien, Peru, Bolivien, Venezuela und Guyana hinnehmen. Dahinter liegen die Wälder auf der indonesischen Insel Borneo, sowie in Gebieten von Paraguay, Argentinien und Brasilien.

Straßen, Minen und Felder zerstückeln Regenwälder

Auch auf Madagaskar und Sumatra schrumpfen die Waldflächen. „Das macht den Wald anfälliger für Trockenheit und Feuer und vertreibt dort lebende Tierarten“, erklärt Georg vom WWF.

Mähdrescher im Sojafeld, © by Alf Ribeiro/shutterstock.com
Mähdrescher im Sojafeld © Alf Ribeiro/shutterstock.com

Wenngleich die Wälder die verschwinden weit weg von Europa liegen, sind wir beteiligt: Wald wird auch für den Anbau von Futtermittelsoja, Kakao und Rindfleisch gerodet, das in die EU importiert wird. Wir müssen uns also selbst an der Nase fassen.

Ein Stück Amazonas landet auf unseren Tellern

Selbst wenn die Rinder für unser Steak in Österreich gelebt haben, wurden sie meistens mit importiertem Soja aus dem Amazonas gefüttert. Wer das ausschließen will, greift zu Biofleisch! Lies hier mehr darüber, was unser Essen mit Umweltschutz zu tun hat.

Politik, Unternehmen und Konsument*innen sollen bei der Einfuhr, dem Verkauf und dem Konsum von Produkten mit einem Ursprung im Regenwald viel besser aufpassen. Den Rahmen dafür muss die Politik vorgeben. „Waren, für deren Produktion Natur zerstört wurde, dürfen nicht bei uns im Supermarktregal landen“, fordert der WWF.

Umweltorganisationen übergeben "Klima-Corona-Deal" an Ministerin Leonore Gewessler (rechts), © by WWF
Umweltorganisationen übergeben „Klima-Corona-Deal“ an Ministerin Gewessler © WWF

Der Raubbau am Regenwald schadet dem Klima und unserer Gesundheit. Denn es entstehen mehr gefährliche Situationen, an denen Viren von Tieren auf Menschen überspringen können. Man nennt das „Zoonose“.

Der WWF fordert daher ein wirksames Gesetz gegen Entwaldung auf EU-Ebene. Die Holz-Lieferketten für ganz Europa müssen besser kontrolliert werden! Bei einem Gipfel der UNO im Mai, soll außerdem ein Pakt zum Schutz der Natur beschlossen werden.

Rückfragen

Weitere Neuigkeiten

Tiere in Not: So kannst du Igeln helfen!

Tiere in Not: So kannst du Igeln helfen!

Igel schützen - so gehts! Igel haben es nicht leicht: Sehr viele werden von Autos überfahren. In Wohngebieten finden sie immer seltener einen passenden Unterschlupf. Wollt ihr ihnen helfen? Hier findet ihr unsere Tipps: Igel brauchen Hecken, hohes Gras, Sträucher und...

mehr lesen
WWF-Aktion: Wiese und Bäume statt Beton!

WWF-Aktion: Wiese und Bäume statt Beton!

© Johannes ZinnerDer 20. Oktober 2021 ist ein wichtiger Tag für den Schutz unseres Bodens. Der WWF hat Vertreter*innen der Regierung, der Bundesländer und der Gemeinden an einen Tisch gebracht. Wir fordern: Politikerinnen und Politiker müssen den Flächen“fraß“ endlich...

mehr lesen
Am 29. Juli ist Welterschöpfungstag

Am 29. Juli ist Welterschöpfungstag

Am 29. Juli ist Welterschöpfungstag Der so genannte Earth Overshoot Day oder Welterschöpfungstag findet heuer bereits am 29. Juli statt. Es ist der Tag, an dem die Ressourcen der Erde - das heißt alle Naturgüter die wir zum Beispiel für Nahrung, Kleidung und Baustoffe...

mehr lesen
Spannende Auen-Rätselrallye

Spannende Auen-Rätselrallye

Mach mit und gewinne! Wenn du mit deiner Familie oder deinen Freund*innen das WWF-Reservat Marchegg besuchst, erlebst du den Auen-Dschungel hautnah und kannst viele Tiere beobachten! In dieser ganz besonderen Auenlandschaft leben über 500 gefährdete Tier- und...

mehr lesen
Kinder und Jugendliche vor den Vorhang

Kinder und Jugendliche vor den Vorhang

Willst auch du eine Aktion für bedrohte Tierarten starten? Berichte zum Beispiel deinen Schulkolleg*innen über ein Tier das dich besonders interessiert. Informiere deine Freund*innen mit einem Referat, einer Aktion oder Ausstellung. Vielleicht finden dann mehr Kinder...

mehr lesen
Sind Faultiere wirklich faul?

Sind Faultiere wirklich faul?

Wenn sich ein Faultier durch die Bäume hangelt, ist es mit einer Geschwindigkeit von acht bis zehn Metern pro Minute unterwegs. Die meiste Zeit bewegen sich Faultiere überhaupt nicht. Sie schlafen etwa 15 bis 18 Stunden am Tag! Ein Leben lang abhängen Im Regenwald von...

mehr lesen
Vincent Bueno schenkt dem Planeten seine Stimme

Vincent Bueno schenkt dem Planeten seine Stimme

Morgen startet das zweite Halbfinale des Eurovision Song Contest! Österreichs Teilnehmer Vincent Bueno wendet sich aus diesem Anlass mit einer Botschaft an alle Fans: „Ich gebe meine Stimme für den Planeten – werdet ihr es auch tun?“ #VoiceForThePlanet - eine stimmige...

mehr lesen
Der Komodowaran

Der Komodowaran

Die riesigen Echsen sehen den Dinosauriern ziemlich ähnlich. Eine direkte Verwandtschaft gibt es trotzdem nicht! Warane entwickelten sich nämlich erst viele Millionen Jahre, nachdem die Dinos von der Erde verschwunden waren. Die größte Echse unserer Zeit Der...

mehr lesen
Die bizarren Echsen der Welt

Die bizarren Echsen der Welt

Weltweit gibt es tausende verschiedene Arten von Reptilien. Dazu zählen etwa Krokodile und Schildkröten, oder die in Österreich heimische Ringelnatter und die Zauneidechse. Viel riesiger als unsere Eidechse ist ... Der Komodowaran Die größte Echse der Welt kann drei...

mehr lesen
Die 10 größten Geheimnisse von Löwen

Die 10 größten Geheimnisse von Löwen

1. Fast alle wilden Löwen leben in Afrika, aber eine kleine Gruppe.. ... existiert in Indien! Der Sasan Gir Nationalpark im Westen Indiens ist die einzige Region außerhalb Afrikas, in der noch freilebende Löwen zu finden sind. 2. Sie sind Schwergewichte Männchen...

mehr lesen
Fünf junge Luchse freigelassen!

Fünf junge Luchse freigelassen!

Lenka, Julija, Tris, Zois und Aida. So heißen die fünf Luchsinnen und Luchse, in die der WWF große Hoffnungen setzt. Sie sollen die julischen Alpen südlich von Kärnten wieder mit Luchs-Leben erfüllen. Wildtiere aus Slowenien, Italien und Österreich kommen in diesem...

mehr lesen