Breitmaulnashorn mit Kalb © Shutterstock / Volodymyr Burdiak / WWF Schweden

WWF zum Welt-Nashorntag: Die Wilderei in Südafrika ist zurück

21. September 2021 | Team Panda News

Sie sind riesig, bullig und sie tragen ihr Horn auf der Nase – faszinierende Tiere! Doch leider nützt es ihnen nichts, so groß und stark zu sein: drei der fünf Nashorn-Arten der Erde sind vom Aussterben bedroht. Am Welt-Nashorntag am 22. September warnt der WWF vor einem Anstieg der Wilderei auf die stark gefährdeten Tiere. Im ersten Halbjahr 2021 sind in Südafrika wieder mehr Nashörner gewildert worden als im gleichen Zeitraum des vorherigen Jahres. Die Zahl der toten Tiere stieg von 116 auf 249.

Georg Scattolin, Artenschutzexperte beim WWF Österreich, erklärt die Gründe: „2020 gab es aufgrund des Corona-Lockdowns und der Ausgangsbeschränkungen in Südafrika weniger Wilderei und die Nashörner konnten sich erholen. Diese Phase geht nun zu Ende.“ Auch die Naturschutzgebiete waren lange Zeit für Besucherinnen und Besucher geschlossen. Mit dem Wegfall der Eintrittsgelder der Menschen verloren viele dieser Gebiete jedoch auch die finanziellen Mittel die sie brauchen, um die Lebensräume der Nashörner zu sichern und gegen Wilderei vorzugehen. „Wenn zu wenig Geld da ist, dann können Schutzgebiete ihre tägliche Arbeit, wie etwa Kontrollgänge um Fallen zu entdecken, nicht ordentlich durchführen“, bedauert Georg.

In den vergangenen zehn Jahren wurden in Südafrika rund 8.500 Nashörner gewildert. Seit 2015 ging die Wilderei immer weiter zurück. 2020 wurden „nur“ noch 394 Tiere illegal getötet. „Noch sind die Wildereizahlen nicht so hoch wie sie 2019 waren. Aber wir müssen aufpassen, dass sich der Trend der letzten Jahre nicht wieder umkehrt“, warnt der WWF. Die Naturschutzorganisation kämpft weiterhin gegen die Wilderei.

Die seit Jahren anhaltende Wilderei hat den Nashornbeständen in Südafrika bereits sehr stark zugesetzt. 2017 zufolge gab es noch etwa 15.500 Breitmaulnashörner und rund 2.000 Spitzmaulnashörner im Land. Südafrika ist die Heimat von etwa drei Viertel aller Nashörner Afrikas.

Willst du mehr über diese tollen Tiere erfahren? Hier findest du Informationen.

Rückfragen

Weitere Neuigkeiten

Basteltipp: Papier selber machen

Basteltipp: Papier selber machen

In Österreich werden pro Jahr rund 1,5 Millionen Tonnen Altpapier gesammelt. Beim Recycling, also beim Wiederverwerten des Altpapiers, gehört Österreich weltweit zu den Spitzenreitern. Aus dem Altpapier stellt man Recycling-Papier, Karton, Wellpappe, Pack-, Zeitungs-...

mehr lesen
Perfekt getarnt: Die besten Tigerverstecke

Perfekt getarnt: Die besten Tigerverstecke

Die größte Raubkatze der Erde ist eine beeindruckende Erscheinung! Mit ihrem orangefarbenen Fell und den schwarzen Streifen sind Tiger in freier Natur perfekt getarnt: Die Streifen-Zeichnung ist bei jedem Tier anders – man nennt das "individuell" - so wie der...

mehr lesen
WWF-Aktion: Wiese und Bäume statt Beton!

WWF-Aktion: Wiese und Bäume statt Beton!

© Johannes ZinnerDer 20. Oktober 2021 ist ein wichtiger Tag für den Schutz unseres Bodens. Der WWF hat Vertreter*innen der Regierung, der Bundesländer und der Gemeinden an einen Tisch gebracht. Wir fordern: Politikerinnen und Politiker müssen den Flächen“fraß“ endlich...

mehr lesen
Tiere in Not: So kannst du Igeln helfen!

Tiere in Not: So kannst du Igeln helfen!

Igel schützen - so gehts! Igel haben es nicht leicht: Sehr viele werden von Autos überfahren. In Wohngebieten finden sie immer seltener einen passenden Unterschlupf. Wollt ihr ihnen helfen? Hier findet ihr unsere Tipps: Igel brauchen Hecken, hohes Gras, Sträucher und...

mehr lesen
Am 29. Juli ist Welterschöpfungstag

Am 29. Juli ist Welterschöpfungstag

Am 29. Juli ist Welterschöpfungstag Der so genannte Earth Overshoot Day oder Welterschöpfungstag findet heuer bereits am 29. Juli statt. Es ist der Tag, an dem die Ressourcen der Erde - das heißt alle Naturgüter die wir zum Beispiel für Nahrung, Kleidung und Baustoffe...

mehr lesen
Spannende Auen-Rätselrallye

Spannende Auen-Rätselrallye

Mach mit und gewinne! Wenn du mit deiner Familie oder deinen Freund*innen das WWF-Reservat Marchegg besuchst, erlebst du den Auen-Dschungel hautnah und kannst viele Tiere beobachten! In dieser ganz besonderen Auenlandschaft leben über 500 gefährdete Tier- und...

mehr lesen
Kinder und Jugendliche vor den Vorhang

Kinder und Jugendliche vor den Vorhang

Willst auch du eine Aktion für bedrohte Tierarten starten? Berichte zum Beispiel deinen Schulkolleg*innen über ein Tier das dich besonders interessiert. Informiere deine Freund*innen mit einem Referat, einer Aktion oder Ausstellung. Vielleicht finden dann mehr Kinder...

mehr lesen
Sind Faultiere wirklich faul?

Sind Faultiere wirklich faul?

Wenn sich ein Faultier durch die Bäume hangelt, ist es mit einer Geschwindigkeit von acht bis zehn Metern pro Minute unterwegs. Die meiste Zeit bewegen sich Faultiere überhaupt nicht. Sie schlafen etwa 15 bis 18 Stunden am Tag! Ein Leben lang abhängen Im Regenwald von...

mehr lesen
Vincent Bueno schenkt dem Planeten seine Stimme

Vincent Bueno schenkt dem Planeten seine Stimme

Morgen startet das zweite Halbfinale des Eurovision Song Contest! Österreichs Teilnehmer Vincent Bueno wendet sich aus diesem Anlass mit einer Botschaft an alle Fans: „Ich gebe meine Stimme für den Planeten – werdet ihr es auch tun?“ #VoiceForThePlanet - eine stimmige...

mehr lesen
Der Komodowaran

Der Komodowaran

Die riesigen Echsen sehen den Dinosauriern ziemlich ähnlich. Eine direkte Verwandtschaft gibt es trotzdem nicht! Warane entwickelten sich nämlich erst viele Millionen Jahre, nachdem die Dinos von der Erde verschwunden waren. Die größte Echse unserer Zeit Der...

mehr lesen