Mädchen im Winter mit Schnee

Winter-Expedition! Ab in die Natur

10. Januar 2021 | Team Panda News

Du träumst von einer Reise in den Regenwald, um all die Tiere zu erkunden? Eine Expedition in die Natur geht auch vor deiner eigenen Haustür. Wir zeigen dir, was du beachten solltest, damit deine Winter-Expedition zu einem tollen Erlebnis wird.

Was du brauchst

  • Warme Kleidung: Wasserfeste, warme Schuhe, Handschuhe, Mütze und Schal nicht vergessen. Wenn du richtig dick eingepackt bist, macht die Expedition mehr Spaß.
  • Ein Fernglas hilft dir, Tiere in einiger Entfernung zu beobachten.
  • Dauert der Ausflug etwas länger, brauchst du unterwegs einen Energie-Nachschub. Nimm eine Thermoskanne mit warmem Tee mit und packe ein paar Snacks ein, die schnell Energie liefern, zum Beispiel Nüsse oder Müsliriegel.
  • Nimm ein kleines Schreibheft und einen Stift mit. So kannst du dir Notizen machen von Dingen, die dir aufgefallen sind, oder kleine Skizzen anfertigen.
  • Wenn du ein Smartphone oder eine Kamera besitzt, kannst du sogar Fotos auf deiner Expedition machen.

Fraßspuren

Fraßspuren von Eichhörnchen

Fraßspuren von Eichhörnchen (c) Ola Jennersten/WWF SE

 

 

 

 

 

 

 

 

Tiere, die Pflanzen fressen, lassen Reste von Früchten, Nüssen und Zapfen liegen. Weil alle Tiere anders fressen, können diese Reste dir
 Hinweise darauf geben, wer dort gefressen hat. Besonders häufig sind Fichtenzapfen oder Haselnüsse zu finden. Während zum Beispiel Eichhörnchen Haselnüsse im Ganzen anknabbern, hacken Kohlmeisen diese mit ihrem Schnabel auf.

Spuren im Schnee

Luchsspuren im Schnee

Luchsspuren im Schnee (c) Mischa Krofel

 

 

 

 

 

 

 

 

Finde heraus, wer über die weiße Schneeschicht, durch den Schneematsch oder über den Weg in deiner Nähe gelaufen ist: ein Hase, ein Reh, ein Fuchs oder doch nur Nachbars Katze. Leg einen Gegenstand wie deinen Schlüssel oder eine Münze neben die Spur und mache ein Foto. So weißt du auch später noch, wie groß der Abdruck war, und kannst zu Hause recherchieren, zu welchem Tier die Spur gehört.

Bäume erkennen

Ein Baum im Winter (c) WWF

 

 

 

 

 

 

 

Bäume ohne Blätter und Früchte zu bestimmen ist wirklich nicht leicht. Versuch trotzdem einmal, einen Baum an seiner Rinde zu erkennen.
 Bei manchen Arten ist das gut möglich. Birken erkennst du zum Beispiel an ihrer weißen, Robinien an der stark gefurchten Rinde. Vielleicht kannst du dich aber auch noch erinnern, wie der Baum im Frühling, Sommer oder Herbst aussah.

Vögel beobachten

Viele Vögel trotzen der kalten Jahreszeit und sind auch im Winter bei uns unterwegs. Du kannst sie am besten an Futterstellen oder in unbelaubten Sträuchern und Bäumen beobachten.

Meise

Eine Meise (c) pixabay.com

 

 

 

 

 

Vögel füttern? Ja, aber…

Wenn es im Winter kalt ist, kannst du den Vögeln draußen Futter geben und sie dabei beobachten. Das funktioniert auf dem Balkon oder vor dem Fenster genauso wie im Garten. Bitte beachte aber unbedingt, dass du die Fütterung den ganzen Winter hindurch aufrechterhalten musst, denn Vögel gewöhnen sich an diesen Platz. Finden sie dort plötzlich kein Futter mehr, können sie zugrunde gehen.

 

Willst du Bio-Meisenknödel selber machen?
Hier findest die Beschreibung, wie das geht.

 

Rückfragen

Weitere Neuigkeiten

Vincent Bueno schenkt dem Planeten seine Stimme

Vincent Bueno schenkt dem Planeten seine Stimme

Morgen startet das zweite Halbfinale des Eurovision Song Contest! Österreichs Teilnehmer Vincent Bueno wendet sich aus diesem Anlass mit einer Botschaft an alle Fans: „Ich gebe meine Stimme für den Planeten – werdet ihr es auch tun?“ #VoiceForThePlanet - eine stimmige...

mehr lesen
Der Komodowaran

Der Komodowaran

Die riesigen Echsen sehen den Dinosauriern ziemlich ähnlich. Eine direkte Verwandtschaft gibt es trotzdem nicht! Warane entwickelten sich nämlich erst viele Millionen Jahre, nachdem die Dinos von der Erde verschwunden waren. Die größte Echse unserer Zeit Der...

mehr lesen
Die bizarren Echsen der Welt

Die bizarren Echsen der Welt

Weltweit gibt es tausende verschiedene Arten von Reptilien. Dazu zählen etwa Krokodile und Schildkröten, oder die in Österreich heimische Ringelnatter und die Zauneidechse. Viel riesiger als unsere Eidechse ist ... Der Komodowaran Die größte Echse der Welt kann drei...

mehr lesen
Die 10 größten Geheimnisse von Löwen

Die 10 größten Geheimnisse von Löwen

1. Fast alle wilden Löwen leben in Afrika, aber eine kleine Gruppe.. ... existiert in Indien! Der Sasan Gir Nationalpark im Westen Indiens ist die einzige Region außerhalb Afrikas, in der noch freilebende Löwen zu finden sind. 2. Sie sind Schwergewichte Männchen...

mehr lesen
Fünf junge Luchse freigelassen!

Fünf junge Luchse freigelassen!

Lenka, Julija, Tris, Zois und Aida. So heißen die fünf Luchsinnen und Luchse, in die der WWF große Hoffnungen setzt. Sie sollen die julischen Alpen südlich von Kärnten wieder mit Luchs-Leben erfüllen. Wildtiere aus Slowenien, Italien und Österreich kommen in diesem...

mehr lesen
Video: Was Kinder über Impfungen wissen wollen

Video: Was Kinder über Impfungen wissen wollen

Das Thema Corona und Impfungen beschäftigt derzeit nicht nur die Erwachsenen, sondern auch viele Kinder. Die UNICEF Österreich hat dazu heute ein spannendes Video veröffentlicht. Wenn du wissen willst, wie Impfungen wirken, ob man dafür immer eine Spritze bekommen...

mehr lesen
Der WWF trauert um Prinz Philip

Der WWF trauert um Prinz Philip

Prinz Philip, Ehemann der britischen Königin Elizabeth II., war ein großer Naturliebhaber und hat sich für den Schutz der Umwelt stark gemacht. Willst du wissen, wie der Duke of Edinburgh seine Jugend verbracht hat, wie er als Prinzgemahl gelebt hat und für welche...

mehr lesen
Gejagte Jäger: Die Haie des Mittelmeers

Gejagte Jäger: Die Haie des Mittelmeers

Die schnellen Haie sind selbst zu Gejagten geworden. Sie sterben wegen ihres Fleisches und weil sie als „Beifang“ in den Netzen großer Fangschiffe enden. Der WWF hat sich die Lage im Mittelmeer genau angeschaut. Er hat entdeckt, dass es zwei Hauptgründe für die...

mehr lesen
Ein Tag im Leben einer Tiger-Rangerin

Ein Tag im Leben einer Tiger-Rangerin

Tief im Nordosten Chinas geht ein Rangerteam regelmäßig auf Beobachtungs- und Bewachungsrunde. Das Gelände ist steil und unwirtlich, und der Schnee liegt hoch. Das Besondere an diesem Team: Es besteht ausschließlich aus Frauen. Sie arbeiten für das "Dongning...

mehr lesen
WWF und TEAM PANDA fordern: Natur statt Beton!

WWF und TEAM PANDA fordern: Natur statt Beton!

Wir brauchen gesunde Böden als Lebensraum für viele Arten, als „Klimaanlage“ gegen die Erderhitzung, und als Lieferant für Nahrung und Futtermittel: „Alles Gute kommt vom Boden!“ Deshalb ist es sehr wichtig, den Boden zu schützen! Immer mehr grüne Lebensräume werden...

mehr lesen
Der Storch ist wieder da!

Der Storch ist wieder da!

Am 4. März tauchte der erste Weißstorch im WWF-Reservat Marchauen in Niederösterreich auf. Bis Ende August bleiben die beliebten Bewohner der Storchenstadt Marchegg bei uns. Danach ziehen sie über den östlichen Mittelmeerraum wieder nach Afrika zurück - eine Flugreise...

mehr lesen
Eure Baumgesichter

Eure Baumgesichter

Viele Kinder haben sich an unserem Faschingswettbewerb beteiligt und allerlei Skulpturen, Gesichter und Tiere in Bäumen entdeckt. Das habt ihr ganz toll gemacht! Wir bedanken uns fürs Dabeisein und hoffen, dass ihr euch über den WWF-Kalender gefreut habt! Staunt mit...

mehr lesen
Das ist meine Superkraft!

Das ist meine Superkraft!

In der Schülerzeitschrift JÖ ging es in der WWF-Expedition um Rekorde im Tierreich. Wir vom TEAM PANDA haben euch JÖ-Fans gebeten uns zu schreiben, welche Superkraft ihr gerne hättet. Und natürlich, wie ihr diese einsetzen würdet. Viele tolle Bilder und Geschichten...

mehr lesen
Sodawasser? Das gibt es auch in der Natur!

Sodawasser? Das gibt es auch in der Natur!

Vielleicht hast du mit deiner Familie schon mal im Neusiedlersee gebadet und über seinen breiten Schilfgürtel gestaunt. Dort, im Osten Österreichs an der Grenze zu Ungarn, gibt es noch einen anderen, ganz besonderen Lebensraum: die Salzlacken. Früher waren es 140,...

mehr lesen
Heute ist der Welttag des Schuppentiers

Heute ist der Welttag des Schuppentiers

Während du dies liest, wird irgendwo ein Schuppentier erlegt. Schuppentiere, auch Pangoline genannt, gelten als die am häufigsten illegal gehandelten Säugetiere der Welt. Der WWF schätzt, dass in den letzten zehn Jahren mehr als 900.000 Schuppentiere sterben mussten....

mehr lesen
Fischbesatz ja oder nein?

Fischbesatz ja oder nein?

Farbenfrohe Eisvögel, tauchende Wasseramseln, flinke Bachforellen, Äschen und Huchen oder verspielte Fischotter: Ein frei fließender Fluss ist ein optimaler Lebensraum. Strömungsgeschwindigkeit, Wassertiefe und Wassertemperatur passen genau zusammen! Ein Seitenarm der...

mehr lesen
Bilderquiz: Fellmuster der Tiere

Bilderquiz: Fellmuster der Tiere

Diese drei Muster sehen ziemlich ähnlich aus, oder? Aber schau mal genau hin. Es gibt einen Unterschied! Um die Fellmuster von Jaguar, Leopard und Gepard zu unterscheiden, betrachte die Flecken auf den Bildern genauer. A) In den Flecken des Jaguars befinden sich...

mehr lesen
Am liebsten gemeinsam!

Am liebsten gemeinsam!

Afrikanische Savannenelefanten sind die größten Landtiere der Erde. Sie werden bis zu 10 Tonnen schwer. Das ist ungefähr so viel wie 10 Autos auf die Waage bringen! Elefantenkühe sind etwas kleiner als Bullen. Die Dickhäuter wachsen übrigens ihr Leben lang - die...

mehr lesen