Artenlexikon
Adonisröschen (Frühlings-)

© 2020 WWF Finnland

Artenlexikon:

wissenschaftlicher Name
Adonis vernalis
Icon Unterarten

Verbreitung

ARTENLEXIKON: Adonisröschen (Frühlings-)         Die Fakten Bilder und MedienWeiterführende InfosNews

Adonisröschen (Frühlings-)

Name:
Frühlings-Adonisröschen

Wissenschaftlicher Name:
Adonis vernalis

Lebensraum:
Steppenrasen, Wiesen trockener Standorte und Kiefernwälder.

Geografische Verbreitung: Östliches, zentrales und südliches Europa bis südöstliches Schweden (Gotland), Kaukasus, nordwärts bis zum Ural, westliches Sibirien.

Gefährdungsstatus:

  • Niederlande und Weisrussland: „Ausgestorben“
  • Kroatien: „Vom Aussterben bedroht“
  • Italien, Sardinien, Sizilien, Bosnien-Herzegowina, Tschechische Republik, Moldawien, Ukraine, Moskau und Krasnodarsk (Russland): „Stark gefährdet“
  • Deutschland, Schweiz, Österreich: „Gefährdet“
  • Ungarn, Ural (russ. Gebiet): „Selten“
  • CITIES: Anhang II (seit 2000), nur lebende Topfpflanzen sind von der Handelsbeschränkung ausgenommen;  Europäischen Artenschutzverordnung (EG-Verordnung 338/97): Anhang B;
  • FFH-Richtlinie: Anhang V (b)

Bestandsgröße: Keine Angabe

 

Das Frühlingsadonisröschen enthält zur Behandlung von Herzbeschwerden wirksame Inhaltsstoffe. Gelegentlich wird es aber auch als dekorative Gartenpflanze angeboten. Adonis vernalis ist ein typischer Steppenblüher Ost- und Südosteuropas. Das bis 30 Zentimeter hohe, ausdauernde Kraut mit mehrfach gefiederten Blättern trägt goldgelbe Blüten, die zwischen April und Mai erscheinen.
Vielerorts ist die Pflanze inzwischen sehr selten geworden. Hauptgefährdungsursache ist der Verlust des Lebensraumes. Aber auch die Übernutzung der Bestände für medizinische Zwecke stellt eine Bedrohung dar. Versuche, die Art anzubauen, haben bislang keine ökonomischen Erfolge gezeigt. Der kontrollierten Wildsammlung kommt eine wichtige Bedeutung zu.

WWF und TRAFFIC erarbeiten konkrete Konzepte zur nachhaltigen Nutzung von Medizinal- und Aromapflanzen.

Lebensraum
Grasland
Steppe
Wald
Tags
Arten
Artenlexikon
Artenschutz
Bedrohte Arten
Europa
Geographisch
Thematisch
i

News

Aktuelle Beiträge zum Thema

WWF-Umfrage: 93 Prozent für mehr Naturschutz am Inn

WWF-Umfrage: 93 Prozent für mehr Naturschutz am Inn

Hohe Wertschätzung für Inn als Natur- und Erholungsraum – Verschmutzung, Verbauung und Flächenverbrauch als größte Gefahren wahrgenommen – Bevölkerung für Schutz und Wiederherstellung natürlicher Lebensräume – Mehrheit sieht Länder und Gemeinden in der Verantwortung – Hohe Bereitschaft, persönlich am Schutz mitzuwirken

mehr lesen