Artenlexikon
Känguruartige

© 2020 WWF Finnland

Artenlexikon:

wissenschaftlicher Name
Macropodidae
Icon Unterarten

Verbreitung

ARTENLEXIKON: Känguruartige         Die Fakten Bilder und MedienWeiterführende InfosNews

Känguruartige

Name:
Känguru

Wissenschaftlicher Name:
Macropodidae

Lebensraum:
trockene, heiße Gebiete wie Halbwüsten, Buschländer und Steppen
Ausnahme sind Benettkängurus und Rattenkängurus:
bewohnen Eukalyptus-Wälder, Buschlandschaften, Savannen und Heidelandschaften nahe der Küste

Geografische Verbreitung:
Australien und dessen vorgelagerte Inseln wie Tasmanien und Neuguinea

Gefährdungsstatus:

  • IUCN: „Nicht gefährdet” bis „Vom Aussterben bedroht”
    (Je nach Art)

 

Der Weitspringer Australiens

Weltweit unterscheidet man über 68 verschiedene Arten, welche in Größe und Gewicht stark variieren. Während die größeren Känguruarten, wie das rote Riesenkänguru eine stattliche Größe von bis zu 1,80 Meter erreicht, bleiben die verwandten Moschusrattenkängurus so klein wie eine Maus. Sie alle gehören jedoch zu den Beuteltieren und zeichnen sich durch den typischen Beutel, in welchen der Nachwuchs die ersten Monate verbringt und den langen, kräftigen Schwanz aus.

Bekannt ist das Känguru auch für seine besondere Art der Fortbewegung. Durch das Springen erreichen ausgewachsene Tiere der Riesenkängurus eine Geschwindigkeit von bis zu 60 km/h.

Die Echten Kängurus sind  reiner Pflanzfresser, welche sich von Wurzeln, Knollen und Blättern ernährt. Die Verwandten Rattenkängurus dagegen ernähren sich auch von Würmern und Insekten, gehören daher zu den Allesfressern. Bis zu acht Stunden pro Tag werden für die Nahrungssuche aufgebracht, welche hauptsächliche in der Dunkelheit und der Dämmerung stattfindet.

Tags
Arten
Artenschutz
Australien
Geographisch
Thematisch
Hinweis: Dieser Inhalt wurde zuletzt vor mehr als einem Jahr aktualisiert. Zahlen und Fakten könnten daher nicht mehr aktuell sein. Bitte benutzen Sie die Globale Suche um aktuellere Inhalte zum Thema auf wwf.at zu finden.
i

News

Aktuelle Beiträge zum Thema

Warum leuchten Korallen?

Warum leuchten Korallen?

Wenn Korallen absterben, bleichen sie oft zuerst aus. Vielleicht hast du schon einmal von der „Korallenbleiche“ gelesen. Doch was passiert, wenn Korallen in bunten Neonfarben...

mehr lesen
Die Sprache der Wale

Die Sprache der Wale

Die mächtige Schwanzflosse eines Buckelwals © William W. Rossiter / WWF-Canon Wale faszinieren uns durch ihre Größe, ihre spielerische Intelligenz und ihr soziales Verhalten. Wir...

mehr lesen