• Flachlandgorillas im Kongo, © by Martin Harvey / WWF-Canon
    Flachlandgorillas im Kongo

Westlicher Gorilla

Name: Westlicher Gorilla

Wissenschaftlicher Name:
Gorilla gorilla (Westlicher Flachlandgorilla: G. gorilla gorilla; Cross River-Gorilla; G. gorilla diehli)

Lebensraum:
Auen- und Sekundärwälder des Flachlandes, in denen viel Licht durch das lockere Kronendach auf den Waldboden fällt


Geografische Verbreitung:
  • Westlicher Flachlandgorilla in Kamerun, Zentralafrikanischer Republik, Kongo, Gabun, Demokratische Republik Kongo und Äquatorialguinea
  • Cross River-Gorilla an der Grenze zwischen Südost-Nigeria und West-Kamerun
Gefährdungsstatus:
  • IUCN: „vom Aussterben bedroht“
  • CITES: Anhang I
Bestandsgröße:
  • Westlicher Flachlandgorilla: 95.000 Tiere
  • Cross River-Gorilla: etwa 250 bis 300 Individuen
Berggorilla, © by Martin HARVEY  WWF Canon Steckbrief: PDF-Dokument, 150,36 KB Westlicher Gorilla


Der Cross River-Gorilla ist besonders bedroht

Gorillas sind die größten Menschenaffen, die heute auf der Erde leben. Es gibt zwei Gorillaarten, den Westlichen- (Gorilla gorilla) und den Östlichen Gorilla (Gorilla beringei), die räumlich getrennt voneinander in Zentralafrika vorkommen. Beide Arten werden in jeweils zwei Unterarten unterschieden. Für den Westlichen Gorilla sind das der Westliche Flachlandgorilla und der Cross River-Gorilla.

Die männlichen Tiere des Westlichen Gorillas sind mit bis zu 180 Kilogramm und etwa 1,70 Metern deutlich schwerer und größer als gleichaltrige Weibchen. Das Fell der Westlichen Gorillas ist in der Regel graubraun. Ausgewachsene Männchen zeichnen sich durch eine breite, tief reichende, silbrig-weiße Rückenpartie sowie eine auffällig ausgeprägte, rötlich gefärbte Stirn aus. Gorillas sind sehr soziale Tiere und bilden einen Familienverbund, der von einem dominanten Männchen („Silberrücken“) angeführt wird. Gorillas sind wegen ihrer Größe und der vorwiegend vegetarischen Ernährungsweise auf eine üppige Bodenvegetation angewiesen. Sie bevorzugen daher Auen- und Sekundärwälder. Etwa 100 verschiedene Pflanzenarten stehen auf ihrem Speiseplan. Besonders gern fressen sie Früchte. Doch wenn das Nahrungsangebot knapp ist, nehmen sie auch Blätter, Mark und Stängel diverser Stauden oder Kräuter zu sich.

Der Westliche Flachlandgorilla kommt in Kamerun, Zentralafrikanischer Republik, Kongo, Gabun, Demokratische Republik Kongo und Äquatorialguinea vor. Der Cross River-Gorilla lebt an der Grenze zwischen Südost-Nigeria und West-Kamerun.

Insgesamt gibt es im westlichen Zentralafrika noch etwa 95.000 Westliche Flachlandgorillas und vom Cross River-Gorilla nur noch etwa 250 bis 300 Tiere. Beide Unterarten sind von der Weltnaturschutzunion IUCN als „vom Aussterben bedroht“ eingestuft. Wissenschaftler prognostizierten das Verschwinden von mehr als 80 Prozent der Gesamtpopulation des Westlichen Gorillas innerhalb von drei Generationen.

Die größten Bedrohungen für die Gorillas sind die Wilderei und Krankheiten wie Ebola. Zusammen haben diese beiden Bedrohungen einen Bestandsrückgang der Art um etwa 60 Prozent allein in den letzten 20 bis 25 Jahren verursacht. Daneben gefährdet auch die Zerstörung ihres Lebensraums die Gorillas.

Große Menschenaffen und damit auch Gorillas gehören zu den Leitarten des WWF. Daher hat sich die Umweltstiftung deren weltweiten Schutz zum Ziel gesetzt. Bereits seit seiner Gründung im Jahre 1961 engagiert sich der WWF in verschiedenen Projekten zum Schutz von Menschenaffen. Neben klassischer wissenschaftlicher Feldarbeit hat der WWF ebenfalls die Ausweisung neuer Schutzgebiete vorangetrieben und sich in der Aus- und Weiterbildung von Nationalparkpersonal engagiert.
Dugong, © by Jürgen Freund / WWF-Canon
Dugong (Gabelschwanzseekuh)
im Artenlexikon
mehr...
Grauer Kranich, © by WWF-Canon/SANCHEZ & LOPE
Grauer Kranich
im Artenlexikon
mehr...
Großer Panda, © by Michel GUNTHER / WWF-Canon
Großer Panda
im Artenlexikon
mehr...
Flachlandgorillas im Kongo, © by Martin Harvey / WWF-Canon
Westlicher Gorilla
im Artenlexikon
mehr...
Gelber Enzian, © by Meier Ernst/WWF-Switzerland
Gelber Enzian
im Artenlexikon
mehr...
Berggorilla-Familie, © by Martin HARVEY / WWF-Canon
Östlicher Gorilla (Berggorilla)
im Artenlexikon
mehr...