© Brian J. Skerry / National Geographic Stock / WWF

Partnerschaft mit der HOFER KG

Gemeinsam für eine nachhaltige Fischeinkaufspolitik

22. März 2021

Die Zusammenarbeit mit der Hofer KG hat die laufende Analyse und Bewertung des Hofer Fisch-Sortiments, die Umsetzung einer nachhaltigen Fischeinkaufspolitik sowie die Verbesserung der Rückverfolgbarkeit von Fischprodukten zum Inhalt.

Bedeutung der Partnerschaft

Rund 34 % der globalen Fischbestände sind überfischt und knapp 66% bis an ihre maximale Kapazität befischt. Überfischung, Beifang und Illegale Fischerei setzen die Fischbestände stark unter Druck. Hinzu kommen negative Auswirkungen von nicht nachhaltigen Farmpraktiken von gezüchteten Arten.

„Österreich als Importland für Fisch und Meeresfrüchte und der österreichische Handel können durch eine nachhaltige Fischeinkaufspolitik dazu beitragen, dass Lieferketten nur mehr Fischprodukte aus verantwortungsvollen Quellen beziehen, damit die negativen Auswirkungen unseres Fischkonsums auf ein Minimum reduziert werden“, sagt Axel Hein, Meeresexperte des WWF.

Inhalte und Ziele der Partnerschaft

Fischereiexperten des WWF analysieren mindestens einmal jährlich das bestehende Sortiment, zeigen Lösungsmöglichkeiten und Wege zu einer nachhaltigen Beschaffungspolitik im Bereich Speisefisch auf und unterstützen den Einkauf der Hofer KG bei der Umsetzung der formulierten Ziele. Bestandteile dieser Beschaffungspolitik sind unter anderem die Steigerung an zertifizierten Produkten, das Fischsortiment hin zur grünen Liste nach dem Ampelsystem des WWF zu verändern, alle neuen Produkte aus nachhaltigen Quellen zu beziehen und die Rückverfolgbarkeit von Produkten zu verbessern.

Darüber hinaus wird bei der Beschaffung von besonders relevanten Arten wie Thunfisch, Lachs oder Garnelen an spezifischen Beschaffungskriterien gearbeitet. Hierzu steht die HOFER KG in engem Austausch mit Experten des WWF.

Logo der Firma Hofer

Die Eckdaten der Kooperation:

  • Partner seit: 2010
  • Art der Partnerschaft: Inhaltliche Zusammenarbeit/Strategische Partnerschaft
  • Fokusthemen: Nachhaltige Fischeinkaufspolitik

Finanzielle Bandbreite der Kooperation:

Partnerunternehmen profitieren vom Fachwissen und der Bekanntheit des WWF. Als Gegenleistung für diese Zusammenarbeit unterstützen Unternehmenspartner die Arbeit des WWF finanziell.

  • Bis 25.000€
  • 25.000-50.000€
  • 50.000-100.000€
  • 100.00-250.000€
  • über 250.000€

Artikel

Wissenswertes zum Thema

Vielfalt = Klimaschutz
5 Alltagstipps für 2021 mit großer Wirkung
Die natürlichen Ressourcen unserer Erde sind endlich - nicht aber unsere Möglichkeiten, sie zu schützen! Diese 5 Umwelschutz-Tipps legen wir Ihnen für das neue Jahr ans Herz.
MEIN GELD MACHT MEHR!
Worauf Sie bei nachhaltigen Fonds achten sollten.
Nachhaltige Ernährung

Unterstützen Sie unsere
Österreichischen Projekte mit einer

Österreich-Patenschaft!

Werden Sie jetzt Pate und leisten Sie Ihren Beitrag zum Schutz der Natur. Alle Paten erhalten vier mal jährlich das Panda Magazin und jährlich den Paten-Report!