©WWF

Vielfalt = Klimaschutz

Entdecke die faszinierende Vielfalt für den Klimaschutz vor Deiner Haustür. Denn Biodiversität beginnt im Kleinen und wird in Summe zu etwas ganz Großem: Unserer Lebensgrundlage.

Wir suchen Deine Vielfalt für den Klimaschutz.

Dein großartiges Kräuterbeet am Fensterbrett, Dein krabbelndes, fliegendes oder speziell wachsendes Wundertier aus dem eigenen Garten, eine bislang unbekannte Pflanzen- oder Tierentdeckung beim Ausflug am Wochenende? Die WWF CLIMATE GROUP will es wissen: Wie viel Vielfalt kannst Du entdecken?

Auf die Kamera, fertig, los: Mach mit!

Gehe auf Foto-Safari und schicke Deine beste Entdeckung an die kommunizierte Mail-Adresse in Deinem Unternehmen. Mit etwas Glück wird Dein Foto Teil unseres Biodiversitäts-Ratgebers und im WWF Panda Magazin abgedruckt. Wir sind schon gespannt auf Deine Entdeckungen!

Vielfalt = Klimaschutz

Je größer die Vielfalt, desto sicherer ist unser Leben auf der Erde möglich.

Der Begriff Biodiversität umfasst alles Leben auf der Erde und damit tausende Lebensräume, Millionen von Arten und Milliarden Individuen mit einer Vielzahl an besonderen Eigenschaften und speziellen Aufgaben. Für uns Menschen bildet Biodiversität die Grundlage unseres Lebens wie wir es kennen. So brauchen wir große Wälder, um CO2 zu speichern und unser Klima zu regulieren. Wir brauchen unzählige Bestäuber, Pflanzen, Mikroorganismen in unseren Böden und Plankton in unseren Meeren, die uns unter anderem mit Essen oder Medizin versorgen. Und wir brauchen starke Ökosysteme, welche uns vor Lawinen oder Hochwasser schützen und Erosion verhindern.

Vielfalt = Klimaschutz

Damit Du auf eine lebenswerte Zukunft bauen kannst, braucht es wirksame Veränderungen in der Art und Weise wie wir konsumieren und produzieren.

In den letzten 50 Jahren haben wir Menschen durch unser Handeln, die Vielfalt unserer Arten drastisch reduziert. So sind die Populationen von Säugetieren, Vögeln, Amphibien, Reptilien und Fischen im Schnitt seit 1970 durchschnittlich um fast 70 Prozent zurückgegangen – auch in Österreich. Die Hauptursachen des Artensterbens sind bekannt: der global wachsende Ressourcenverbrauch und damit einhergehende Lebensraumzerstörung, Übernutzung sowie illegaler Handel von wildlebenden Arten und das Einbringen gebietsfremder Tiere und Pflanzen. Auch Klimakrise und Umweltverschmutzung zeichnen sich immer deutlicher als Mitursache für Verbreitungsschwund oder das Aussterben von Arten ab. Mit drastischen Konsequenzen, wenn wir nicht sofort gegensteuern.

Noch ist es nicht zu spät, diese Entwicklungen zu stoppen!

Als Teil der WWF CLIMATE GROUP wollen wir Dich aus diesem Grund in den nächsten Monaten mit spannenden Fakten und Tipps am Arbeitsplatz versorgen. Denn es braucht neben den großen Veränderungen von Politik und Wirtschaft, auch Dich. Mit konkreten Handlungen kannst Du einen entscheidenden Beitrag zu einer artenreichen Zukunft leisten. Und mit dem Schutz der Arten, schützt Du auch das Klima, denn Vielfalt ist auch Klimaschutz.

Vielfalt = Klimaschutz

Lies hier mehr

Tipps: 20 Vorsätze für mehr Klimaschutz
5 Alltagstipps für 2021 mit großer Wirkung
Die natürlichen Ressourcen unserer Erde sind endlich - nicht aber unsere Möglichkeiten, sie zu schützen! Diese 5 Umwelschutz-Tipps legen wir Ihnen für das neue Jahr ans Herz.
Tipps: Einkaufen und Ökosiegel
Tipps: Umwelt schützen, Erde retten. Mach mit!

Retten Sie die Eisbären mit einer

Patenschaft!

Gemeinsam können wir die Erderhitzung bekämpfen und den Lebensraum der Eisbären bewahren. Ihre Patenschaft macht den Unterschied!