PETITION:
Silvester ohne Böller

Den Tieren und der Natur zuliebe.

PETITION:
Silvester ohne Böller

Den Tieren und der Natur zuliebe.

PETITION:
Silvester ohne Böller

Den Tieren und der Natur zuliebe.

PETITION:
Silvester ohne Böller

Den Tieren und der Natur zuliebe.

PETITION:
Silvester ohne Böller

Den Tieren und der Natur zuliebe.

PETITION:
Silvester ohne Böller

Den Tieren und der Natur zuliebe.

Jetzt unterschreiben:
Für ein Silvester ohne Böller

Feuerwerke belasten die Umwelt.

Sie versetzen Wild- und Haustiere in Panik.

Die Politik muss JETZT handeln.

Ihre Stimme zählt!

Unterschreiben Sie jetzt unsere Petition gegen Silvesterböller.
Unseren Tieren und der Natur zuliebe!

Wild- und Haustieren zuliebe

Immer mehr Hunde, Katzen und Wildtiere leiden unter Feuerwerken. Der laute Knall, die grellen Blitze und der Schwefelgeruch erzeugen Angst und Panik. Das führt zu Stress- und Fluchtreaktionen, die im Extremfall sogar tödlich sein können. Denn eine Flucht kostet Wildtieren gerade im Winter viel Energie, die sie zum Überleben brauchen.

Der Natur zuliebe

Feuerwerke belasten die Umwelt. Sinnloses Böllern führt besonders rund um den Jahreswechsel zu einer extrem hohen Feinstaubbelastung in der Luft. Zudem verschmutzen Feuerwerkskörper durch Schwermetalle den Boden und das Wasser. Gelangen sie in den Nahrungskreislauf, schadet das der Gesundheit von Tieren und Menschen. Zudem gibt es immer wieder Tote und Verletzte durch gefährliche Feuerwerkskörper, die derzeit schon ab 16 Jahren gekauft werden dürfen.

Politik muss Regeln verschärfen

Die geltende Rechtslage sieht bereits Verbote vor – insbesondere im Ortsgebiet, in der Nähe von Krankenhäusern, Altersheimen und Tierheimen. Allerdings werden diese Regeln häufig ignoriert und sind von den Behörden schwer durchzusetzen und zu kontrollieren. Das führt zu flächendeckendem Lärm, massiver Umweltverschmutzung und unnötigem Tierleid.

Daher fordern wir von der Bundesregierung und den Bundesländern:

r

Ein weitreichendes Verkaufsverbot von klassischen Raketen und Böllern (= von allen Pyrotechnik-Artikeln der Kategorie F2) sowie ein Verwendungsverbot für Personen ohne Pyrotechnik-Ausweis.

r

Ein ganzjähriges Verbot von Feuerwerken in der Nähe von Schutzgebieten, Gewässern, sowie bekannten Brut- und Rastplätzen von Vögeln.

r

Eine generelle Beschränkung des Pyrotechnik-Einsatzes auf zentral organisierte Feuerwerke von Städten und Gemeinden.

Ihre Stimme zählt!

Unterschreiben Sie jetzt unsere Petition gegen Silvesterböller.
Unseren Tieren und der Natur zuliebe!

Weitere Zahlen, Daten und Fakten zu unseren Forderungen finden Sie in unserer Analyse: WWF-Analyse: Feuerwerke belasten Natur und Umwelt (pdf, 8Mb)

Ja, ich fordere ein Silvester ohne Böller. 

Fortschritt: 7589 von 10000 Unterschriften

76%

*“ zeigt erforderliche Felder an

Anrede*
Name*
Name*
PLZ und Land*
PLZ und Land*
E-Mail*

Mit der freiwilligen Eingabe meiner Telefonnummer erkläre ich mich damit einverstanden, dass diese zum Zweck der Kontaktaufnahme via Telefon erhoben, gespeichert und verarbeitet werden darf, um mich über den Verlauf dieser Kampagne, über die Arbeit des WWF und Formen der Unterstützung zu informieren. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Fortschritt: 7589 von 10000 Unterschriften

76%

Silvester ohne Böller

Silvesterböller schaden Wildtieren, Haustieren und der Umwelt.

Deshalb fordert der WWF die Politik zum Handeln auf.

Wild- und Haustieren zuliebe

Immer mehr Hunde, Katzen und Wildtiere leiden unter Feuerwerken. Der laute Knall, die grellen Blitze und der Schwefelgeruch erzeugen Angst und Panik. Das führt zu Stress- und Fluchtreaktionen, die im Extremfall sogar tödlich sein können. Denn eine Flucht kostet Wildtieren gerade im Winter viel Energie, die sie zum Überleben brauchen.

Der Natur zuliebe

Feuerwerke belasten die Umwelt. Sinnloses Böllern führt besonders rund um den Jahreswechsel zu einer extrem hohen Feinstaubbelastung in der Luft. Zudem verschmutzen Feuerwerkskörper durch Schwermetalle den Boden und das Wasser. Gelangen sie in den Nahrungskreislauf, schadet das der Gesundheit von Tieren und Menschen. Zudem gibt es immer wieder Tote und Verletzte durch gefährliche Feuerwerkskörper, die derzeit schon ab 16 Jahren gekauft werden dürfen.

Politik muss Regeln verschärfen

Die geltende Rechtslage sieht bereits Verbote vor – insbesondere im Ortsgebiet, in der Nähe von Krankenhäusern, Altersheimen und Tierheimen. Allerdings werden diese Regeln häufig ignoriert und sind von den Behörden schwer durchzusetzen und zu kontrollieren. Das führt zu flächendeckendem Lärm, massiver Umweltverschmutzung und unnötigem Tierleid.

Daher fordern wir von der Bundesregierung und den Bundesländern:

r

Ein weitreichendes Verkaufsverbot von klassischen Raketen und Böllern (= von allen Pyrotechnik-Artikeln der Kategorie F2) sowie ein Verwendungsverbot für Personen ohne Pyrotechnik-Ausweis.

r

Ein ganzjähriges Verbot von Feuerwerken in der Nähe von Schutzgebieten, Gewässern, sowie bekannten Brut- und Rastplätzen von Vögeln.

r

Eine generelle Beschränkung des Pyrotechnik-Einsatzes auf zentral organisierte Feuerwerke von Städten und Gemeinden.

Weitere Zahlen, Daten und Fakten zu unseren Forderungen finden Sie in unserer Analyse: WWF-Analyse: Feuerwerke belasten Natur und Umwelt (pdf, 8Mb)

Sie wollen mehr tun?

Erzählen Sie Ihren Freunden und Bekannten von dieser Aktion. Sie können auch gerne mithilfe unserer Flyer auf die Aktion aufmerksam machen. Diese stehen weiter unten zum Download bereit. Einfach ausdrucken und aufhängen.

Flyer Hund (pdf, 181kb)

Flyer Silvester ohne Böller - Hund

Flyer Katze (pdf, 189kb)

Flyer Silvester ohne Böller - Katze

Unsere aktuellen Petitionen

Kampagne Natur Statt Beton des WWF Österreich

Natur statt Beton

Stoppt die Verbauung Österreichs!

Jetzt unterschreiben

Petition: Billigfleisch stoppen

Stoppen Sie das
Billigfleisch!

Klimafaire Preise statt schädliche Rabatte

Jetzt unterschreiben!

Petition: Stoppt Fischotter Mord

Neustart für ein krisensicheres
Österreich

Energiewende jetzt naturverträglich umsetzen

Jetzt mitmachen!

Silvester ohne Boeller - ängstlicher Hund

Silvester ohne
Böller

Den Tieren und der Natur zuliebe.

Jetzt unterschreiben