Drehen. Ausfüllen. Gewinnen.

Mit der Superpower Slotmachine
einen Kühlschrank-Magneten gewinnen

Magnet Superpower Kampagne

So gewinnst du:

  1. Dreh an der Slotmachine und hole dir eine persönliche Challenge!
  2. Fülle das take-away Formular für den WWF Newsletter aus!
  3. Gewinne einen Superpower-Kühlschrankmagenten!

So gewinnst du:

  1. Dreh an der Slotmachine und hole dir eine persönliche Challenge!
  2. Fülle das take-away Formular für den WWF Newsletter aus!
  3. Gewinne einen Superpower-Kühlschrankmagenten!
Magnet Superpower Kampagne

Wie isst du?

Start
Stop
Stop
Stop
 von 5
Zu einfach?Nochmal drehen!
Start
Stop
Stop
Stop
 von 5
Zu einfach?Nochmal drehen!
Start
Stop
Stop
Stop
 von 5
Zu einfach?Nochmal drehen!

Erfahre mehr über

deine Superpower!

Denn je mehr veggie, desto besser für unseren Planeten.
Das ist klimafreundlicher, schützt die Artenvielfalt und die Regenwälder.

Jeder Bissen zählt!

Erfahre mehr …

Superpower Maedchen mit Quiche

Superpower Kampagne

Essen ist deine Superpower!
rotbärtiger Mann mit Gemüse und Fleisch in der Hand

WWF Fleischratgeber

Bewertung von Fleisch und Alternativen
Fleischkonsum

Ernährung und Klima

Gutes Essen schützt das Klima
Fleischkonsum

Fleischkonsum

eine unterschätzte Wirkung auf das Klima
WWF Fischratgeber für Österreich

WWF Fischratgeber

Nachhaltigen Fischkauf in Österreich
#Eat4Change

Die Superpower-Kampagne ist Teil des Projektes „Eat4Change – mobilizing youth for sustainable diets“

Das EU-kofinanzierte Projekt Eat4Change arbeitet daran, Bürger*innen für das Thema nachhaltige Ernährung zu begeistern. Das internationale Projekt zeigt globale Zusammenhänge und Abhängigkeiten auf. Eat4Change demonstriert wie individuelle Lebensstilentscheidungen direkt dazu beitragen können, die Erwärmung des Planeten auf 1,5 Grad zu begrenzen und die Erreichung der SDGs (Sustainable Development Goals) zu unterstützen.

mehr lesen

Disclaimer: Diese Website wurde mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Union erstellt und verwaltet. Die Inhalte liegen in der alleinigen Verantwortung des WWF und anderer Eat4Change Projektpartner und spiegeln nicht unbedingt die Ansichten der Europäischen Union wider.