• Running Tiger in Wien , © by © Matthias Schickhofer/WWF
    Running Tiger in Wien
    Die audiovisuelle, bewegliche Projektion des 20 Meter langen Tigers bewegt sich über die Fassaden der Wiener Ringstraßenpalais (Parlament)

Der Tiger geht um in Wien

Eine Stadt wird zum Dschungel
Im November 2010 streifte ein 20 Meter langer Tiger zwei Nächte lang durch die Wiener City um auf seinen bedrohten Lebensraum aufmerksam zu machen. Die audiovisuelle, bewegliche Projektion lief über die Wiener Ringstraße und den Wiener Gürtel. Wer nicht die Möglichkeit hatte live dabei zu sein, kann sich die "städtische Wildkatze" hier auf Video ansehen.

Weltweit werden pro Minute Waldflächen in der Größe von 36 Fußballfeldern zerstört. Da speziell die Wälder der tropischen Regionen Lebensräume für eine große Tier- und Pflanzenvielfalt bieten, kommt es durch die steigende Abholzung zu einem nie dagewesenen Artensterben. Bestes Beispiel für diese negative Entwicklung ist der Tiger, da die wildlebenden Populationen auf 3.200 Tiere geschrumpft sind. Hauptgrund ist der rapide Verlust der natürlichen Lebensräume. Um diesen Trend entgegenzuwirken holt der WWF und die Österreichsichen Bundesforste den Tiger nach Wien.

Video: "Running Tiger" läuft über die Fassaden der Wiener Ringstraßenpalais

Unter der Vision „Tigerschutz = Waldschutz = Klimaschutz“ wurde ihm Rahmen des Kyoto-Protokolls das erste österreichische Waldschutzgebiet in Laos gegründet. Dieses Gebiet, welches mit der Größe Vorarlbergs gleichzusetzen ist, soll einen gesicherten Lebensraum für die Tiere, speziell für den Tiger bieten.
Um auf die bedrohte Artenvielfalt und Notwendigkeit der Einrichtung solcher Schutzgebiete hinzuweisen veranstaltet der WWF in Zusammenarbeit mit den Österreichischen Bundesforsten (ÖBf) eine der spektakulärsten Aktionen des Jahres.

Ganz nach dem Motto „neue Lebensräume für den Tiger" konnten Passanten am 4. und 5. November 2010 einen 20 Meter langen Tiger, bei seinen Runden um die Wiener Ringstraße und den Wiener Gürtel beobachten.
Es handelte sich dabei um eine bewegte, audiovisuelle Tigerprojektion, welche bei Dunkelheit über die Häuserfassaden läuft. Nach mehreren deutschen Großstädten kam der „Running Tiger“ zum ersten Mal nach Wien und verlieh der Weltstadt für zwei Nächte „Dschungel-Flair“.

Video: "Running Tiger" läuft über die Fassade des Cafe Landtmann



Mehr Infos:
Zur Presseaussendung
2010 - Das Jahr der Tiger