© Frank Barsch / WWF Deutschland

Tipps: Heilpflanzen und Artenschutz

Das Verschwinden von Arten kann Ihre Gesundheit gefährden …

Seit Jahrtausenden gilt die Heilkraft von Pflanzen als traditionelle Medizin und wertvolles Wissen. In den letzten Jahrzehnten ist um Heilmittel auf pflanzlicher Basis ein weltweiter Boom ausgebrochen – mit verheerenden Folgen für manche Arten: Einige Pflanzen sind für die kommerzielle internationale Nutzung so rücksichtslos ausgebeutet worden, dass sie heute vom Aussterben bedroht sind.

Heilpflanzen und Menschen

Sterben die Heilpflanzen aus, so leiden auch die Menschen: In vielen Gebieten der Erde ist man noch immer vorrangig auf diese Art der Medizin angewiesen, weil Ärzte oder Spitäler kaum erreichbar und synthetische Medikamente zu teuer sind. Zudem bieten nachhaltige Wildsammlung und Anbau von Heilpflanzen eine bedeutsame Einkommensquelle in wirtschaftlich benachteiligten Gebieten.  

Auch für uns in Europa wäre der Verlust von Heipflanzen ein großer Schaden, weil wir uns um alternative Heilmethoden bringen, die sich oft als sehr wirkungsvoll erweisen und bei der Linderung von Erkältungskrankheiten ebenso erfolgreich eingesetzt werden wie bei der Behandlung bestimmter Krebserkrankungen.

Schützen was heilt

Der Handel mit gefährdeten Arten wird im Artenschutz-Übereinkommen CITES geregelt. Auch etwa 350 Heilpflanzen stehen derzeit weltweit unter Schutz – ein Handel mit diesen Pflanzen oder mit Präparaten daraus ist nur unter besonderer Kontrolle erlaubt. Das soll eine nachhaltige Nutzung ohne Bedrohung der Arten sicherstellen – damit die „Apotheke Natur“ nicht bald geschlossen ist.

Weitere Infos

Tiger, Gorilla, Eisbär & Co brauchen jetzt Ihre Hilfe!

Leisten Sie einen wichtigen Beitrag zum Schutz bedrohter Tierarten. Unterstützen Sie uns dabei, faszinierende Lebewesen vor dem Aussterben zu bewahren und deren Lebensräume zu erhalten.

Tiger, Gorilla, Eisbär & Co brauchen jetzt Ihre Hilfe!

Leisten Sie einen wichtigen Beitrag zum Schutz bedrohter Tierarten. Unterstützen Sie uns dabei, faszinierende Lebewesen vor dem Aussterben zu bewahren und deren Lebensräume zu erhalten.

Tiger, Gorilla, Eisbär & Co brauchen jetzt Ihre Hilfe!

Leisten Sie einen wichtigen Beitrag zum Schutz bedrohter Tierarten. Unterstützen Sie uns dabei, faszinierende Lebewesen vor dem Aussterben zu bewahren und deren Lebensräume zu erhalten.

WWF-News per E-Mail

Im WWF-Newsletter informieren wir Sie laufend über aktuelle Projekte und Erfolge: Hier bestellen!

Lies hier mehr

Warum Tigerschutz?
Warum es wichtig ist, dass ein gefährliches Raubtier wie der Tiger überhaupt in freier Wildbahn vorkommt.
Wodurch die Tiger bedroht sind: Wilderei, Lebensraumverlust & Aberglaube
Lesen Sie hier mehr über die größten Gefahren für den Tiger
Verbreitungsgebiet der Tiger: Informationen und Übersichtskarte
In diesen Regionen gibt es noch Tiger in freier Wildbahn
Biologie des Tigers
Fakten rund um die größte Raubkatze der Welt

Unterstützen Sie unsere
Österreichischen Projekte mit einer

Österreich-Patenschaft!

Werden Sie jetzt Pate und leisten Sie Ihren Beitrag zum Schutz der Natur. Alle Paten erhalten vier mal jährlich das Panda Magazin und jährlich den Paten-Report!