WWF Artikel mit bestimmten Darstellungsformen: Halbmanuell (Hybrid)

5 Tipps für deine EARTH HOUR

Am 25. März 2023 um 20:30 Uhr heißt es heuer wieder 60 Minuten Auszeit für die Erde. 60 Minuten unserer Zeit als starkes Signal für den Klima- und Naturschutz. 60 Minuten als gemeinsames Zeichen für einen lebendigen Planeten.

Weltweit nehmen tausende Gemeinden, Sehenswürdigkeiten und Unternehmen an der WWF Earth Hour teil. Doch auch jede und jeder Einzelne kann an der Aktion teilnehmen und mit Freunden und Freundinnen, der Familie oder mit sich selbst einen außergewöhnlichen Abend im Zeichen des Natur- und Klimaschutzes verbringen.

Nimm dir eine Stunde Zeit – Schenke sie der Erde

Wir haben 5 Ideen gesammelt, wie du deine Earth Hour zuhause verbringen kannst.

1. Dinner in the Dark

Lade ein paar Freunde oder Freundinnen ein und kocht gemeinsam ein klimafreundliches Menü. Unsere Ernährung hat großen Einfluss auf das Klima: 21 – 37 % der Treibhausgasemissionen sind auf unsere Ernährung zurück zu führen. Tierische Produkte wirken sich besonders stark aus. Wählt daher für euer EARTH HOUR Menü Gerichte ohne Fleisch und mit möglichst vielen pflanzenbasierten Zutaten. So wird Ernährung zu einer Superpower.

Falls ihr Rezepte baucht: Dieses leckere 3-Gänge Menü haben wir uns für euch ausgedacht. Als Vorspeise Tomatensuppe, danach ein Kartoffelstrudel und als Nachspeise ein innen flüssiger Schokokuchen.

2. Me Time – Mach es dir gemütlich

Wie wäre es mit einer ruhigen Stunde bei Kerzenschein? Einfach mal eine Auszeit nehmen vom hektischen Alltag mit einem guten Buch, einer Meditationseinheit oder einer Yoga-Session.

Damit während deiner Yoga-Einheit die Verbindung zur Natur besonders stark spürbar ist, empfehlen wir dir folgende Einheit für deine Earth Hour.

Profi-Tipp für die Kerzen: Die meisten handelsüblichen Kerzen bestehen aus Paraffin, einem Produkt aus Erdöl. Und auch bei Kerzen aus Stearinwachs ist Vorsicht geboten, denn hier kann unzertifiziertes Palmöl drinstecken. Die bessere Alternative: Kerzen aus Bienenwachs, Sojawachs oder Raps. Noch besser ist es, Kerzen aus alten Kerzen- und Wachsresten selbst herzustellen!

3. Werde Aktiv!

Wir bekommen oft die Frage gestellt: „Was kann ich selbst eigentlich tun um aktiv Klima und Natur zu schützen?“ Es gibt viele Wege, aktiv zu werden. Wichtig ist in erster Linie, auf Missstände hinzuweisen und deine Meinung zu vertreten. Nutze deine Earth Hour und sprich die Themen an, die dir wichtig sind.

Du kannst auch einen Schritt weitergehen und Petitionen, die für dich relevant sind, unterzeichnen und in deinem Netzwerk teilen. Unserer aktuellen Petitionen findest du hier aufgelistet. Wir freuen uns, wenn du deine Earth Hour nutzt, um mit deiner Unterschrift ein starkes Zeichen für Klima- und Naturschutz setzt.

4. Nachtwanderung – Gib der Natur wieder mehr Raum

Schon einmal eine Nachtwanderung gemacht? Im Dunklen sieht die Welt oft ganz anders aus. Mache einen Spaziergang während der EARTH HOUR. Was siehst du? Was hörst du? Wie fühlst du dich? Natürlich kannst du auch einen Fackel- oder Laternenspaziergang machen.

Unser Tipp: Nimm dir bewusst Zeit, wirklich im Dunklen zu bleiben, der Natur in der Nacht zu lauschen und diese besondere Stimmung zu genießen.

5. EARTH HOUR mit Kindern feiern

Die EARTH HOUR kann auch zum Abenteuer für die ganze Familie werden. Pia Panda hat viele Tipps für die jüngsten Klimaschützer*innen. Wie wäre es mit Höhle bauen im Wohnzimmer, einem Zeichenabend im Dunkeln oder einem Spieleabend? Hier findet ihr noch mehr Ideen für die ganze Familie.

Du hast deine Earth Hour in eindrucksvollen Bildern festgehalten? Dann poste sie doch in den sozialen Medien mit dem Hashtag #EarthHour und tagge uns auf Instagram @wwf_austria. Durch deine Reichweite wird die Earth Hour sichtbar für andere.

Tiger, Gorilla, Eisbär & Co brauchen jetzt Ihre Hilfe!

Leisten Sie einen wichtigen Beitrag zum Schutz bedrohter Tierarten. Unterstützen Sie uns dabei, faszinierende Lebewesen vor dem Aussterben zu bewahren und deren Lebensräume zu erhalten.

Tiger, Gorilla, Eisbär & Co brauchen jetzt Ihre Hilfe!

Leisten Sie einen wichtigen Beitrag zum Schutz bedrohter Tierarten. Unterstützen Sie uns dabei, faszinierende Lebewesen vor dem Aussterben zu bewahren und deren Lebensräume zu erhalten.

Tiger, Gorilla, Eisbär & Co brauchen jetzt Ihre Hilfe!

Leisten Sie einen wichtigen Beitrag zum Schutz bedrohter Tierarten. Unterstützen Sie uns dabei, faszinierende Lebewesen vor dem Aussterben zu bewahren und deren Lebensräume zu erhalten.

WWF-News per E-Mail

Im WWF-Newsletter informieren wir Sie laufend über aktuelle Projekte und Erfolge: Hier bestellen!

Rückfragen

Weitere Inhalte

Wissenswertes zum Thema

WWF EARTH HOUR
Klima weltweit
Fotostrecke: Die schönsten Impressionen der EARTH HOUR 2022
Tipps: Boden-Tipps