Samsung überreicht 104.160 Kröten an den WWF

16. April 2009 | Presse-Aussendung

Wien, 16. April 2009 – Unter dem Motto „Kröten für die Au“ stand die erfolgreiche Umweltaktion von Samsung und WWF für die Erhaltung der March-Thaya-Auen: Für jeden von Jänner bis März 2009 verkauften Samsung LCD-Fernseher ab der Serie 7 spendete Samsung 30 Euro an den WWF. Gerald Reitmayr, Leiter Unterhaltungselektronik bei Samsung, überreichte heute DI […]

Wien, 16. April 2009 – Unter dem Motto „Kröten für die Au“ stand die erfolgreiche Umweltaktion von Samsung und WWF für die Erhaltung der March-Thaya-Auen: Für jeden von Jänner bis März 2009 verkauften Samsung LCD-Fernseher ab der Serie 7 spendete Samsung 30 Euro an den WWF. Gerald Reitmayr, Leiter Unterhaltungselektronik bei Samsung, überreichte heute DI Dr. Hildegard Aichberger, Geschäftsführerin WWF, einen Scheck im Wert von 104.160,- Euro.

„Die gemeinsame Umweltaktion mit Samsung ist eine große Unterstützung für den Einsatz des WWF in der March-Thaya Region, die leider immer noch ein „weißer Fleck“  auf der Naturschutzkarte Österreichs ist“, so DI Dr. Hildegard Aichberger, Geschäftsführerin des WWF Österreich. „Gemeinsam konnten wir den ÖsterreicherInnen die Schönheit und Bedeutung dieser einzigartigen heimischen Naturlandschaft näher bringen und darüber hinaus dringende Naturschutzprojekte umsetzen.“

„Als Marktführer ist es uns ein umso größeres Anliegen, nicht nur bei Technologie und Design, sondern auch bei Umweltschutz und Nachhaltigkeit den Ton anzugeben. Unsere Umweltaktion gemeinsam mit dem WWF hat sich nicht nur für die March-Thaya-Auen gelohnt, auch unsere Kunden sind begeistert. Denn die Fernseher von Samsung überzeugen durch Bildqualität, Design und haben gleichzeitig einen nachweislich 30 Prozent – LED TV sogar 40 Prozent – geringeren Stromverbrauch, als herkömmliche Flachbild-Fernseher“, so Gerald Reitmayr, Leitung Unterhaltungselektronik bei Samsung Electronics Austria.

March-Thaya-Auen: Das grüne Herz Europas
Die March-Thaya-Auen gehören zu den bedeutendsten Aulandschaften Mitteleuropas. In der einzigartigen Tieflandflusslandschaft findet man noch urtümliche Auwälder, vielfältige Auwiesen und eine breite Palette von Tier- und Pflanzenarten, die nur noch hier ein gesichertes Vorkommen haben. Seeadler, Weißstorch, Flussseeschwalbe und March-Esche sind nur einige Arten, deren Überleben in Österreich vom Schutz dieser Region abhängt. Der WWF engagiert sich deshalb seit Jahren für eine nachhaltige Sicherung der einzigartigen Aulandschaft. Herzstück der Arbeit ist dabei das Auenreservat Marchegg, das der WWF seit vielen Jahren betreut. Das Reservat mit der größten baumbrütenden Storchenkolonie Mitteleuropas ist für zahlreiche Besucher ein beliebtes Ruhe- und Erholungsgebiet.

Umweltschutz als Leitlinie
Umweltverantwortung und Nachhaltigkeit haben bereits seit den 1990er Jahren bei Samsung Tradition: Dies geht von der Entwicklung energieeffizienter Technologien oder umweltfreundlicher Produktionsprozesse bis hin zum Verzicht auf umweltschädliche Materialien und Recycling. Mit einer österreichweiten Kampagne „Kröten für die Au“ setzte Samsung ein sichtbares Zeichen zum Erhalt österreichischer Landschaften.

Samsung LED TV
Die LED Smart Lightning Technologie bringt nicht nur stärkere Leuchtkraft, höchsten Kontrast und satte, leuchtende Farben, sondern schont auch die Umwelt und spart Energie: Im Normalbetrieb weisen LED hinterleuchtete LCD-TV-Geräte einen um bis zu ein Drittel geringeren Energieverbrauch auf als herkömmliche LCD-Fernseher. Darüber hinaus fallen bei der Erzeugung von LED-Hintergrund-beleuchtungen auch deutlich weniger Schwermetalle wie z.B. Quecksilber an. Weitere Information unter http://ledtv.samsung.at

Weitere Informationen und Fotos:
Réka Bálint, Pressesprecherin Samsung Electronics Austria,
Tel.: +43-(0)1-51615-44 bzw. +43-(0)664-8535519, E-Mail: reka.balint@samsung.com  
Lisa Simon, Pressesprecherin WWF,
Tel.: +43-(0)1-48817-215 bzw. +43-(0)676-83488-215, E-Mail: lisa.simon@wwf.at

Rückfragen

Hinweis: Dieser Inhalt wurde zuletzt vor mehr als einem Jahr aktualisiert. Zahlen und Fakten könnten daher nicht mehr aktuell sein. Bitte benutzen Sie die Globale Suche um aktuellere Inhalte zum Thema auf wwf.at zu finden.

Tiger, Gorilla, Eisbär & Co brauchen jetzt Ihre Hilfe!

Leisten Sie einen wichtigen Beitrag zum Schutz bedrohter Tierarten. Unterstützen Sie uns dabei, faszinierende Lebewesen vor dem Aussterben zu bewahren und deren Lebensräume zu erhalten.

Tiger, Gorilla, Eisbär & Co brauchen jetzt Ihre Hilfe!

Leisten Sie einen wichtigen Beitrag zum Schutz bedrohter Tierarten. Unterstützen Sie uns dabei, faszinierende Lebewesen vor dem Aussterben zu bewahren und deren Lebensräume zu erhalten.

Tiger, Gorilla, Eisbär & Co brauchen jetzt Ihre Hilfe!

Leisten Sie einen wichtigen Beitrag zum Schutz bedrohter Tierarten. Unterstützen Sie uns dabei, faszinierende Lebewesen vor dem Aussterben zu bewahren und deren Lebensräume zu erhalten.

WWF-News per E-Mail

Im WWF-Newsletter informieren wir Sie laufend über aktuelle Projekte und Erfolge: Hier bestellen!

News

Aktuelle Beiträge

ERSTE WWF STOCK ENVIRONMENT – Umweltfonds jetzt auch in Deutschland verfügbar

ERSTE WWF STOCK ENVIRONMENT – Umweltfonds jetzt auch in Deutschland verfügbar

Mit dem ERSTE WWF STOCK ENVIRONMENT ermöglicht die Erste Asset Management nun auch Anleger:innen in Deutschland, in globale Unternehmen zu investieren, deren Produkte und Dienstleistungen bestimmten Nachhaltigkeitskriterien entsprechen. Vor allem die Themenfelder Erneuerbare Energien und Energieeffizienz, Recycling und Abfallwirtschaft, Wasseraufbereitung und –versorgung sowie nachhaltige Mobilität werden in der Strategie des Fonds berücksichtigt. In Österreich gehen der WWF und die Erste AM bereits seit 17 Jahren einen gemeinsamen Weg. Seit 2006 erreicht der Fonds eine überzeugende Performance und bietet interessante Wachstumschancen – sowohl in finanzieller als auch in ökologischer Hinsicht. Anleger:innen sollten dabei aber stets die Risiken beachten, die Investments in Wertpapiere beinhalten.

mehr lesen