SPAR- und WWF-Projekt zu gesunden Böden in Brüssel ausgezeichnet

30. März 2017 | Presse-Aussendung

SPAR und WWF Österreich fördern seit 2015 den Aufbau von gesunden Böden mit hohem Humusgehalt gemeinsam mit 59 österreichischen Vorzeige-Landwirten. Das Projekt „Gesunde Böden für gesunde Lebensmittel“ wurde nun mit dem Europäischen „Land and Soil Management Award“ in Brüssel ausgezeichnet. Gesunde Böden bilden die Grundlage für gesunde Lebensmittel. Daher sind die Qualität des Bodens, sein […]

SPAR und WWF Österreich fördern seit 2015 den Aufbau von gesunden Böden mit hohem Humusgehalt gemeinsam mit 59 österreichischen Vorzeige-Landwirten. Das Projekt „Gesunde Böden für gesunde Lebensmittel“ wurde nun mit dem Europäischen „Land and Soil Management Award“ in Brüssel ausgezeichnet.

Gesunde Böden bilden die Grundlage für gesunde Lebensmittel. Daher sind die Qualität des Bodens, sein Gehalt an Nährstoffen und viele Bodenlebewesen auch so wichtig für den Ökopionier und Lebensmittelhändler SPAR. Ohne Böden wäre es nicht möglich, die vielen gesunden und hervorragenden österreichischen Lebensmittel herzustellen. Doch gesunde Böden sind in Gefahr. Sie wurden in den vergangenen Jahrzehnten durch intensive Landwirtschaft, Monokulturen und Industrie-Dünger ausgezehrt. SPAR-Partnerbetriebe hingegen setzen verstärkt auf das Humusprojekt, welches die Bodenfruchtbarkeit verbessert. Auf aktuell insgesamt 950 Hektar bauen sie Gemüse für SPAR an, die Böden werden dabei besonders schonend bearbeitet und mit Kompost gedüngt. So erhalten die Landwirte den wertvollen Humusgehalt und steigern ihn weiter. Denn je mehr Kohlenstoff im Boden als Humus gespeichert ist, desto weniger findet sich in der Luft. Bodenschutz ist auch Klimaschutz. Der WWF Österreich unterstützt und begleitet das Projekt.

Auszeichnung und Vorstellung bei der EU-Kommission
Das Bemühen um gesunde Böden zeichnet die European Landowners’ Organization unter der Schirmherrschaft der EU-Kommission jährlich mit dem „Land and Soil Management Award“ aus. Mit dem Preis holt die Organisation Projekte ins Rampenlicht, die neue Wege zur Bewahrung gesunder Böden finden und das Bewusstsein in der Bevölkerung für lebendige Böden heben. In ihrer Begründung für die Verleihung würdigt die Jury die Zusammenarbeit zwischen pionierhaften Landwirten, SPAR und dem WWF als vorbildlich für die gesamte Branche. Den Preis nahmen stellvertretend Alois Liebmann, Humusaufbau-Landwirt in Straden (Stmk.), Julia Haslinger vom WWF Österreich und Thomas Panzl von SPAR am 28. März in Brüssel entgegen. Außerdem  waren die Partner eingeladen, das Vorzeigeprojekt auch der EU-Kommission zu präsentieren – in der Hoffnung, Mitstreiter für gesunde Böden für gesunde Lebensmittel zu finden.

Ziel: Ausweitung auf weitere Flächen und Gemüsearten
Innerhalb der nächsten Jahre möchte SPAR die Humus-Anbauflächen ausweiten, noch 2017 sollen rund 1200 Hektar erreicht werden.. „Wir möchten noch mehr gesunde und humusreiche Böden und bieten den Landwirten dafür einen garantierten Absatz des Gemüses, das auf diesen Flächen wächst“, kündigt SPAR-Vorstandsvorsitzender Gerhard Drexel an. Zu den bereits bisher angebotenen Karotten, Zwiebeln, Cherry-Tomaten und drei Salatsorten aus Humus-Anbau kommen heuer mit der ersten Ernte noch SPAR Humus Radieschen hinzu.

Rückfragehinweis:

Theresa Gral, WWF Pressesprecherin, Tel.: +43 1 48817 216, E-Mail: theresa.gral@wwf.at

Rückfragen

Hinweis: Dieser Inhalt wurde zuletzt vor mehr als einem Jahr aktualisiert. Zahlen und Fakten könnten daher nicht mehr aktuell sein. Bitte benutzen Sie die Globale Suche um aktuellere Inhalte zum Thema auf wwf.at zu finden.

Tiger, Gorilla, Eisbär & Co brauchen jetzt Ihre Hilfe!

Leisten Sie einen wichtigen Beitrag zum Schutz bedrohter Tierarten. Unterstützen Sie uns dabei, faszinierende Lebewesen vor dem Aussterben zu bewahren und deren Lebensräume zu erhalten.

Tiger, Gorilla, Eisbär & Co brauchen jetzt Ihre Hilfe!

Leisten Sie einen wichtigen Beitrag zum Schutz bedrohter Tierarten. Unterstützen Sie uns dabei, faszinierende Lebewesen vor dem Aussterben zu bewahren und deren Lebensräume zu erhalten.

Tiger, Gorilla, Eisbär & Co brauchen jetzt Ihre Hilfe!

Leisten Sie einen wichtigen Beitrag zum Schutz bedrohter Tierarten. Unterstützen Sie uns dabei, faszinierende Lebewesen vor dem Aussterben zu bewahren und deren Lebensräume zu erhalten.

WWF-News per E-Mail

Im WWF-Newsletter informieren wir Sie laufend über aktuelle Projekte und Erfolge: Hier bestellen!

News

Aktuelle Beiträge

ERSTE WWF STOCK ENVIRONMENT – Umweltfonds jetzt auch in Deutschland verfügbar

ERSTE WWF STOCK ENVIRONMENT – Umweltfonds jetzt auch in Deutschland verfügbar

Mit dem ERSTE WWF STOCK ENVIRONMENT ermöglicht die Erste Asset Management nun auch Anleger:innen in Deutschland, in globale Unternehmen zu investieren, deren Produkte und Dienstleistungen bestimmten Nachhaltigkeitskriterien entsprechen. Vor allem die Themenfelder Erneuerbare Energien und Energieeffizienz, Recycling und Abfallwirtschaft, Wasseraufbereitung und –versorgung sowie nachhaltige Mobilität werden in der Strategie des Fonds berücksichtigt. In Österreich gehen der WWF und die Erste AM bereits seit 17 Jahren einen gemeinsamen Weg. Seit 2006 erreicht der Fonds eine überzeugende Performance und bietet interessante Wachstumschancen – sowohl in finanzieller als auch in ökologischer Hinsicht. Anleger:innen sollten dabei aber stets die Risiken beachten, die Investments in Wertpapiere beinhalten.

mehr lesen