Fest der Flüsse in Bad Ischl: Spiel, Spaß und Wissenswertes rund um das Thema lebendige Flüsse

22. Juni 2012 | Presse-Aussendung

Wien/Bad Ischl, 22. Juni 2012 – Am 7. Juli 2012 laden der WWF Österreich und das Land Oberösterreich zum „Fest der Flüsse“ beim wiederangebundenen Traun-Nebenarm Engleithen  in Bad Ischl ein. Verschiedene Mitmachstationen und Informationsstände bieten Jung und Alt die Möglichkeit, gemeinsam mit WWF-Ökopädagogen die Traun und ihre Bewohner spielerisch und erlebnisreich zu entdecken.  Knifflige Fragen […]

Wien/Bad Ischl, 22. Juni 2012 – Am 7. Juli 2012 laden der WWF Österreich und das Land Oberösterreich zum „Fest der Flüsse“ beim wiederangebundenen Traun-Nebenarm Engleithen  in Bad Ischl ein. Verschiedene Mitmachstationen und Informationsstände bieten Jung und Alt die Möglichkeit, gemeinsam mit WWF-Ökopädagogen die Traun und ihre Bewohner spielerisch und erlebnisreich zu entdecken.  Knifflige Fragen im Flussrätselzelt lösen, einen eigenen „lebendigen“ Fluss bauen, das Leben der Amphibien spielerisch erforschen, geheime Wassermonster suchen und vieles mehr steht dabei auf dem Programm.

Das „Fest der Flüsse“ ist der feierliche Abschluss des Umweltbildungsprogramms „Lebendige Flüsse Oberösterreichs“, einer Kooperation des Wasserressorts des Landes Oberösterreich und des WWF Österreich. Acht oberösterreichische Schulklassen nehmen im Juni und Juli an Projekttagen an der Traun teil, erfahren bei spannenden Aktivitäten im und am Wasser mehr über die Bedeutung unserer Fließgewässer und gestalten das größte Flussbild Oberösterreichs. Dieses wird beim Fest der Flüsse präsentiert und erweitert.

Die Veranstaltung ist kostenlos und findet bei jedem Wetter statt. Für Verpflegung mit regionalen Schmankerln ist gesorgt.

WANN: 7. Juli, 13-18 Uhr
WO: Bad Ischl
– bei Schönwetter: entlang des Traun-Nebenarms Engleithen / Kaiserstandbild Kaltenbach
– bei Schlechtwetter: ASKÖ Stockschützenhalle/Kaltenbach nähe Katrinseilbahn / Sprungschanze

Weitere Informationen zum Programm und Anfahrtsbeschreibung auf www.wwf.at/flusserlebnis

Das Umweltbildungsprogramm "Lebendige Flüsse Oberösterreichs" und das "Fest der Flüsse" werden unterstützt von der Flussraumbetreuung Obere Traun www.blattfisch.at.

Rückfragehinweis:

Mag. (FH) Lisa Simon, WWF Pressesprecherin, Tel. +43-1/48817-215,
E-Mail: lisa.simon@wwf.at
Mag.a  Petra Danhofer, Pressereferentin Büro Landesrat Anschober, Tel.: +43-732-7720-12083, E-Mail: petra.danhofer@ooe.gv.at

Rückfragen

Hinweis: Dieser Inhalt wurde zuletzt vor mehr als einem Jahr aktualisiert. Zahlen und Fakten könnten daher nicht mehr aktuell sein. Bitte benutzen Sie die Globale Suche um aktuellere Inhalte zum Thema auf wwf.at zu finden.

Tiger, Gorilla, Eisbär & Co brauchen jetzt Ihre Hilfe!

Leisten Sie einen wichtigen Beitrag zum Schutz bedrohter Tierarten. Unterstützen Sie uns dabei, faszinierende Lebewesen vor dem Aussterben zu bewahren und deren Lebensräume zu erhalten.

Tiger, Gorilla, Eisbär & Co brauchen jetzt Ihre Hilfe!

Leisten Sie einen wichtigen Beitrag zum Schutz bedrohter Tierarten. Unterstützen Sie uns dabei, faszinierende Lebewesen vor dem Aussterben zu bewahren und deren Lebensräume zu erhalten.

Tiger, Gorilla, Eisbär & Co brauchen jetzt Ihre Hilfe!

Leisten Sie einen wichtigen Beitrag zum Schutz bedrohter Tierarten. Unterstützen Sie uns dabei, faszinierende Lebewesen vor dem Aussterben zu bewahren und deren Lebensräume zu erhalten.

WWF-News per E-Mail

Im WWF-Newsletter informieren wir Sie laufend über aktuelle Projekte und Erfolge: Hier bestellen!

News

Aktuelle Beiträge

ERSTE WWF STOCK ENVIRONMENT – Umweltfonds jetzt auch in Deutschland verfügbar

ERSTE WWF STOCK ENVIRONMENT – Umweltfonds jetzt auch in Deutschland verfügbar

Mit dem ERSTE WWF STOCK ENVIRONMENT ermöglicht die Erste Asset Management nun auch Anleger:innen in Deutschland, in globale Unternehmen zu investieren, deren Produkte und Dienstleistungen bestimmten Nachhaltigkeitskriterien entsprechen. Vor allem die Themenfelder Erneuerbare Energien und Energieeffizienz, Recycling und Abfallwirtschaft, Wasseraufbereitung und –versorgung sowie nachhaltige Mobilität werden in der Strategie des Fonds berücksichtigt. In Österreich gehen der WWF und die Erste AM bereits seit 17 Jahren einen gemeinsamen Weg. Seit 2006 erreicht der Fonds eine überzeugende Performance und bietet interessante Wachstumschancen – sowohl in finanzieller als auch in ökologischer Hinsicht. Anleger:innen sollten dabei aber stets die Risiken beachten, die Investments in Wertpapiere beinhalten.

mehr lesen