Massive Gefahr für Osttirols Naturjuwele: Umweltverbände bringen Rechtsmittel gegen Kraftwerk Tauernbach-Gruben ein

18. Juni 2019 | Presse-Aussendung

Alpenverein, WWF und der Verein Erholungslandschaft Osttirol (VEO) warnen vor enormen ökologischen und wirtschaftlichen Schäden durch das geplante Wasserkraftprojekt Tauernbach-Gruben in Osttirol. Die zunehmende Flussverbauung der Isel-Zubringer stellt eine Bedrohung für das gesamt Osttiroler Gletscherflusssystem dar. Nach der Genehmigung für das Kraftwerk Schwarzach und Lesachbach soll mit dem Tauernbach nun auch der Hauptzubringerfluss der geschützten […]

Alpenverein, WWF und der Verein Erholungslandschaft Osttirol (VEO) warnen vor enormen ökologischen und wirtschaftlichen Schäden durch das geplante Wasserkraftprojekt Tauernbach-Gruben in Osttirol. Die zunehmende Flussverbauung der Isel-Zubringer stellt eine Bedrohung für das gesamt Osttiroler Gletscherflusssystem dar.

Nach der Genehmigung für das Kraftwerk Schwarzach und Lesachbach soll mit dem Tauernbach nun auch der Hauptzubringerfluss der geschützten Isel ausgeleitet werden. Im Rahmen einer Pressekonferenz decken Alpenverein, WWF und der Verein Erholungslandschaft Osttirol (VEO) mehrere Ungereimtheiten im Bescheid der Umweltverträglichkeitsprüfung zum Projekt „Kraftwerk Tauernbach-Gruben“ auf. Dabei wird deutlich, warum das Projekt die regionale Wirtschaft, den Tourismus und wertvolle Naturräume schädigt, stromwirtschaftlich fragwürdig ist und ernstzunehmende Gefahrenquellen für Mensch und Natur bedeutet, etwa durch Muren- und Hangrutschungen.

MedienvertreterInnen sind herzlich zur Pressekonferenz „Massive Gefahr für Osttirols Naturjuwele“ eingeladen:

Datum & Uhrzeit: Dienstag, 25. Juni 2019, 10:30 Uhr
Ort: Hotel Gasthof Hinteregger, Hintermarkt 4, A-9971 Matrei i. Osttirol
Als Gesprächspartner stehen Ihnen zu Verfügung:

  • Reinhold Bacher, Alpenverein Matrei in Osttirol, Naturschutzreferent
  • Gerhard Egger, WWF Österreich, Gewässerschutzexperte
  • Wolfgang Retter, Obmann Verein Erholungslandschaft Osttirol

Rückfragehinweis:


Peter Neuner
Pressestelle Alpenverein
0512/59547-39,
presse@alpenverein.at

Vincent Sufiyan
WWF-Pressesprecher
0676 834 88 308
Vincent.sufiyan@wwf.at

Rückfragen

Hinweis: Dieser Inhalt wurde zuletzt vor mehr als einem Jahr aktualisiert. Zahlen und Fakten könnten daher nicht mehr aktuell sein. Bitte benutzen Sie die Globale Suche um aktuellere Inhalte zum Thema auf wwf.at zu finden.

Tiger, Gorilla, Eisbär & Co brauchen jetzt Ihre Hilfe!

Leisten Sie einen wichtigen Beitrag zum Schutz bedrohter Tierarten. Unterstützen Sie uns dabei, faszinierende Lebewesen vor dem Aussterben zu bewahren und deren Lebensräume zu erhalten.

Tiger, Gorilla, Eisbär & Co brauchen jetzt Ihre Hilfe!

Leisten Sie einen wichtigen Beitrag zum Schutz bedrohter Tierarten. Unterstützen Sie uns dabei, faszinierende Lebewesen vor dem Aussterben zu bewahren und deren Lebensräume zu erhalten.

Tiger, Gorilla, Eisbär & Co brauchen jetzt Ihre Hilfe!

Leisten Sie einen wichtigen Beitrag zum Schutz bedrohter Tierarten. Unterstützen Sie uns dabei, faszinierende Lebewesen vor dem Aussterben zu bewahren und deren Lebensräume zu erhalten.

WWF-News per E-Mail

Im WWF-Newsletter informieren wir Sie laufend über aktuelle Projekte und Erfolge: Hier bestellen!

News

Aktuelle Beiträge

Ich bin im TEAM PANDA

Ich bin im TEAM PANDA

Gemeinsam mit dem TEAM PANDA machen sich viele Kinder für einen lebendigen Planeten stark. Willst du wissen, wer dabei ist und warum? Dann schmökere dich mal durch die Seiten von...

mehr lesen